Morak zum Tod von Teddy Kollek: herausragender Politiker und Brückenbauer

Sein Vermächtnis wird in der Jerusalem Foundation weiterleben

Wien (OTS) - "Mit Teddy Kollek verlieren wir einen bedeutenden und herausragenden Politiker und Brückenbauer. Teddy Kollek hat sich um den Aufbau der Beziehungen zwischen Österreich und Israel große Verdienste erworben", so Staatssekretär Franz Morak, heute, Dienstag, in einer ersten Reaktion auf den Tod des ehemaligen langjährigen Bürgermeisters von Jerusalem. Morak erinnerte daran, dass Teddy Kollek als Altösterreicher, der 1935 in Israel eingewandert ist, mit seiner ehemaligen Heimat stets in Verbindung geblieben ist

Mit der von ihm gegründeten Jerusalem Foundation "hat er ein nachhaltiges Instrumentarium geschaffen, Jerusalem international ins Blickfeld zu rücken und gerade im kulturellen und bildungspolitischen Bereich wichtige Akzente zu setzen", betonte Morak. Auf diesem Gebiet kam es in den letzten Jahren zu einer verstärkten Zusammenarbeit mit Österreich, wie beispielsweise beim Chamber Music Festival oder dem Herzl Museum. "Sein Name und sein Vermächtnis werden in der engagierten Arbeit der Jerusalem Foundation weiterleben" unterstrich der Staatssekretär abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst und Medien
Mag. Katharina Stourzh
Tel.: (++43-1) 53115/2228
katharina.stourzh@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKM0001