Schützenhöfer: "Liese Prokop war eine Brückenbauerin!"

Steirischer VP-Obmann äußert tiefes bedauern über den Tod der Innenministerin

Graz (OTS) - "Liese Prokop war eine Brückebauerin. Sie hat in den sensiblen Fragen der Sicherheitspolitik stets den Konsens der Parteien gesucht und auch gefunden. Deshalb war sie ebenso erfolgreich wie beliebt. Auch als langjährige Sportreferentin des Landes Niederösterreich - ich war es damals in der Steiermark - war mir Liese Prokop immer ein Vorbild", beschreibt der steirische Landesparteiobmann LH-Vize Hermann Schützenhöfer das Wirken der in der verstorbenen Innenministerin.

"Ich war tief betroffen, als mich LH Erwin Pröll in der Silvesternacht über ihren plötzlichen Tod informiert hat. Am vergangenen Donnerstag habe ich Liese Prokop beim Damenskiweltcup am Semmering getroffen. Sie hat mir erzählt, dass sie sich über den Jahreswechsel in ihrem Haus in Annaberg im Mariazellerland im Kreis ihrer Familie erholen und endlich ein wenig ausspannen möchte", erzählt Schützenhöfer.

"Betroffen spreche ich ihrer Familie mein tief empfundenes Beileid aus", schließt der steirische VP-Obmann.

Rückfragen & Kontakt:

Steirische Volkspartei

Politik & Kommunikation
Peter Puller

Mobil: 0664 / 60744 4360

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPS0001