AKNÖ-ÖGB-Staudinger: Tief betroffen über Tod Liese Prokops

Wien (AKNÖ) (OTS) - "Mit Liese Prokop verliert Österreich nicht nur eine hervorragende Politikerin sondern auch eine aussergewöhnliche Persönlichkeit", reagierte der Präsident der AKNÖ und Vorsitzende des ÖGB-NÖ, Josef Staudinger tief erschüttert auf das unerwartete Ableben der Innenministerin. "Mit Liese Prokop hat mich nicht nur ein ausgezeichnetes Arbeitsverhältnis verbunden, sondern auch eine tiefe Freundschaft", so der Präsident weiter. Die Innenministerin habe sich immer zur Sozialpartnerschaft bekannt und arbeits- und sozialpolitische Standards gesetzt. Viele Vorzeige-Projekte seien in Niederösterreich entstanden, die die Handschrift Liese Prokops tragen. "Liese Prokop hat nicht nur die Niederösterreichische Politik sondern auch die Bundespolitik in der ihr eigenen besonnenen und herzlichen Art maßgeblich mitgestaltet", so Präsident Staudinger. "Liese Prokop hinterlässt tiefe Spuren in unser aller Herzen. Unsere tiefe Teilnahme gehört nun ihren Angehörigen", schloss AKNÖ-Präsident und ÖGB-NÖ-Vorsitzender Josef Staudinger.

(Schluss) sk

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Karner
Pressesprecherin Präsident Staudinger
Tel.: 0664/5482059
susanne.karner@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001