ÖGB-Hundstorfer: Tiefe Betroffenheit über Tod von Liese Prokop

Innenministerin war Garant für konstruktive Zusammenarbeit

Wien (ÖGB) - Der plötzliche und unerwartete Tod von Liese Prokop hat alle überrascht und betroffen gemacht. Liese Prokop war eine Frau, die in jungen Jahren eine hervorragende und weltweit bekannte Spitzensportlerin war und zuletzt als Innenministerin große Verantwortung für die Republik Österreich zu tragen hatte.

"Sie war eine engagierte und konsequente Politikerin und ein Garant für eine konstruktive Zusammenarbeit", so ÖGB-Präsident Hundstorfer. Mit ihr hat Österreich eine Politikerin verloren, die stets mit Herz und Seele für unser Land arbeitete. Hundstorfer abschließend: "Mein Mitgefühl und meine Anteilnahme richtet sich in diesen Stunden ganz besonders an die Familie und Hinterbliebenen von Innenministerin Liese Prokop." (ew)

ÖGB, 1. Jänner 2007 Nr. 001

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Ernst Weber, 0664/52 62 981
Tel. (++43-1) 534 44/222
Fax.: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002