Martinz: Tiefe Betroffenheit in Kärnten

Kärntner VP trauert um Bundesministerin Liese Prokop.

Klagenfurt (OTS) - "Ich bin tief erschüttert und sehr traurig", sagt VP-Landesparteiobmann Josef Martinz anlässlich des plötzlichen und unerwarteten Ablebens von Bundesministerin Liese Prokop.

Die sozial hoch engagierte ehemalige Landesrätin in Niederösterreich hat in vielen sozialpolitischen Fragen Weitblick bewiesen. Als Innenministerin hat sie ihr Ressort mit viel Fingerspitzengefühl, aber auch mit klaren Vorgaben geführt. "Ihr Tod ist für Kärnten und für mich persönlich ein großer Verlust", erklärt Martinz. Prokop habe Kärnten nicht nur nahe gestanden, sondern habe auch die Polizeireform konform den Kärntner Erwartungen und Wünschen umgesetzt.

"Sie hat es verstanden ihre im Spitzensport erworbenen Fähigkeiten und Qualitäten in der Politik ein- und umzusetzen. Ihr Teamgeist, ihr Verständnis für Andere und ihre soziale Wärme werden uns sehr fehlen", sagt Martinz abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001