Khol: Liese Prokop hatte ein großes Herz - auch für die Nöte der älteren Menschen

Wien, 1. Jänner 2007 (ÖVP-PD) "Wir haben mit Liese Prokop eine Sozialpolitikerin verloren, die aus dem reichen Schatz ihrer Erfahrung immer wieder korrigierend und beratend eingegriffen hat", so Seniorenbund-Bundesobmann Dr. Andreas Khol zum Ableben von Innenministerin Liese Prokop. "Elf Jahre als Soziallandesrätin in Niederösterreich haben sie geprägt und auch als Innenministerin nahm sie immer wieder Einfluss und stand mit Rat und Tat zur Verfügung. Die Seniorinnen und Senioren Österreichs verlieren mit Liese Prokop eine warmherzige Politikerin der Tat und des Rates.
Der Herr gebe ihr ewige Ruhe", so Khol abschließend. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001