• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

54. Wintertagung: "Globalisierung und Urbanisierung -Herausforderungen und Konsequenzen

Wien (OTS) - 12. bis 16. Februar 2007 an sechs verschiedenen Veranstaltungsorten in Wien, Hollabrunn, St. Florian, Hatzendorf und Aigen im Ennstal - Wintertagung kehrt mit dem Eröffnungstag an die Universität Wien zurück

"Die Wintertagung des Ökosozialen Forums ist traditionell ein Fixpunkt für all jene, die sich fundiert über aktuelle Entwicklungen in Agrarpolitik, Agrarhandel und landwirtschaftlicher Praxis informieren wollen. Die nächste Wintertagung, die vom 12. bis 16. Februar 2007 stattfinden wird, steht unter dem Generalthema ,Globalisierung und Urbanisierung - Herausforderungen und Konsequenzen’", so der Präsident des Ökosozialen Forums, Dr. Franz Fischler. "Zahlreiche renommierte Experten aus den Bereichen Wissenschaft und Wirtschaft werden sich mit den hoch brisanten Tendenzen Globalisierung und Urbanisierung, die die ländlichen Räume in Europa besonders fordern, auseinandersetzen. Darum steht auch der erste Veranstaltungsnachmittag an der Universität Wien ganz im Zeichen der Ländlichen Entwicklung", betont der geschäftsführende Präsident des Ökosozialen Forums Österreich und Vorsitzende der Wintertagung, Landesrat DI Josef Plank.

Die Wintertagung 2007 wird, so wie in den vergangenen Jahren, an mehreren Veranstaltungsorten durchgeführt:

- Der Tag der Agrarpolitik an der Universität Wien steht im Zeichen der Wettbewerbsfähigkeit des ländlichen Raumes und des internationalen Agrarhandels. Der Nachmittag wird - ebenfalls an der Universität Wien - eine Vertiefung der Diskussion auf dem Gebiet der Ländlichen Entwicklung und insbesondere eine Vorstellung erfolgreicher europäischer LEADER-Projekte bieten.

- Der Bundesbäuerinnentag wird im Messezentrum Wien stattfinden und ist dem Thema "Haushalten" gewidmet. ReferentInnen wie Helga Kromp-Kolb werden sich mit den ökologischen und wirtschaftlichen Aspekten des sehr breit verstandenen Themenfeldes
auseinandersetzen.

- Der Ackerbautag ist im Stadtsaal Hollabrunn zu Gast. Fachleute und Praktiker werden über erneuerbare Energie, Bio-Landbau und praxisrelevante Fragen der Produktion referieren und diskutieren.

- Belange der Schweineproduktion werden in der Höheren Landwirtschaftlichen Bundeslehranstalt St. Florian bei Linz erörtert. Europäischer Wettbewerb, Erwartungen des Lebensmittelhandels sowie Umweltverträglichkeit und Stallbauplanung stehen im Mittelpunkt des Programms.

- Mit dem Geflügelproduktionstag ist die Wintertagung wieder in der Land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Hatzendorf zu Gast und widmet sich den Themenbereichen Qualität, Biogas und Umweltverträglichkeit sowie dem Bedrohungsszenario Geflügelpest.

- Bereits Tradition haben die Grünland- und Viehwirtschaftstage, die bereits zum 13. Mal in der Puttererseehalle in Aigen im Ennstal durchgeführt werden. Dabei werden u. a. die Themen Rindfleisch und Holzoffensive aufgegriffen.

Anmeldungen für die Grünland- und Viehwirtschaftstage sind direkt an die BAL Gumpenstein, Univ.-Doz. Dr. Karl Buchgraber, A-8952 Irdning, Internet: www.gumpenstein.at (Online-Anmeldung) zu richten.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0001