FPD: Parkscheingebühren: Wann bricht SPÖ das nächste Versprechen?

Auch bei Gaspreisen hat SPÖ eine Erhöhung ausgeschlossen

Wien, 02-02-2006 (fpd) - Wenn SPÖ-Gemeinderat Schieder und Verkehrsstadtrat Schicker betonen, dass die von einem hohen Magistratsbeamten aus Schickers Ressort geforderte Anhebung der Parkscheingebühren nicht zur Diskussion stehe und eine Privatmeinung des Beamten sei, muss dazu folgendes festgestellt werden:

1.Hohe Magistratsbeamte geben in Tageszeitungen üblicherweise keine Privatmeinungen zum Besten.
2.Vor der Oktoberwahl hat die SPÖ die Erhöhung der Gaspreise im Jahr 2006 ausgeschlossen und wird diese trotzdem ab 1. März um 17 Prozent in die Höhe schnalzen.
3.In der Wiener SPÖ gilt das gebrochene Wort.

(Schluss)fp

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006