Aviso: PK Haubner/Lutz: Vorstellung des Geburtenbarometers

Eine neue Methode zur Messung der Geburtenentwicklung

Wien 2006-29 (BMSG/OTS) - Hiermit erlauben wir uns, die Damen und Herren von Presse, Hörfunk, Fernsehen, Foto- und Internetredaktionen auf folgenden neuen Termin aufmerksam zu machen:

Pressekonferenz mit:

Bundesministerin Ursula Haubner,

Prof. Dr. Wolfgang Lutz, Direktor des Instituts für Demographie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Leiter des World Population Program, International Institute for Applied Systems Analysis, Laxenburg

Termin: Montag, 30. Jänner 2006, 10-11 Uhr´

Ort: Clubraum der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, Erdgeschoss

Anlass der Pressekonferenz ist die Präsentation des "Geburtenbarometers", das vom Institut für Demographie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Auftrag des Bundesministeriums für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz entwickelt wurde. Diese neue Methode erlaubt es (weltweit erstmalig), die monatliche Entwicklung der "Geburtenintensität" im Detail zu analysieren. Es werden dabei die rohen Geburtenzahlen um verzerrende Altersstruktur- und Tempo-Effekte bereinigt. Diese monatliche Betrachtungsweise gestattet auch die Analyse des zeitlichen Zusammenhangs zwischen der Einführung neuer familienpolitischer Maßnahmen und der um externe Faktoren bereinigten Geburtenentwicklung.

Wir würden uns freuen, einen Vertreter Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen!

Rückfragen & Kontakt:

BMSG - Bundesministerin Ursula Haubner
Pressesprecher Heimo Lepuschitz
Tel.: 0664 825 77 78
heimo.lepuschitz@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001