Hofbauer: Rund 119.000 Euro für die internationale Vermarktung niederösterreichischer Produkte

Land NÖ fördert Initiative zur Stärkung der Klein- und Mittelunternehmen in der Grenzregion

St. Pölten (NÖI) - Nach der Erweiterung der Europäische Union um zehn neue Mitgliedsstaaten sind wir in Niederösterreich ins Zentrum Europas gerückt. Weil wir uns so gut wie niemand anderer auf die Erweiterung vorbereitet haben, hat die Erweiterung gerade für den NÖ Grenzraum positive Impulse gebracht. Zur Stärkung der Klein- und Mittelunternehmen in der Grenzregion unterstützt das Land Niederösterreich nun die Wirtschaftsinitiative "Niederösterreichische Regionale Produkte" mit rund 119.000 Euro, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Johann Hofbauer.

Ziel dieses Projektes ist, Klein- und Mittelunternehmen in der Grenzregion bei ihren Exportbestrebungen in die Nachbarländer aktiv zu unterstützen. Geplant sind etwa die Präsentation regionaler Produkte in den Nachbarländern, die Bewusstseinsbildung bei den Konsumenten für regionsspezifische Besonderheiten, die Förderung von Unternehmenskooperationen und die individuelle Beratung von Unternehmen. Zielgruppen sind Unternehmen in den Regionen Waldviertel, Weinviertel, Südböhmen, Vysocina, Südmähren und Westslowakei, informiert Hofbauer.

Die Klein- und Mittelunternehmen im Grenzraum stehen neuen Herausforderungen gegenüber. Das Land Niederösterreich unterstützt die Unternehmen daher nach allen Kräften, damit diese die neuen Chancen bestmöglich nutzen können, betont Hofbauer.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003