Scheuch: Inakzeptable Berichterstattung des ORF

ZIB 1: Während Saliera-Berichterstattung 7 Minuten bekommt und Prammer 3 Minuten, bleiben gerade 1:37 fürs BZÖ-Neujahrstreffen

Wien (OTS) - Als skandalöse Berichterstattung des ORF bezeichnet Bündnissprecher NRAbg. DI Uwe Scheuch den ORF-Bericht zum BZÖ-Neujahrstreffen in der heutigen "Zeit im Bild 1". "Die Überlänge der Saliera-Berichterstattung ist das eine, aber dass dann 3 Minuten über eine nichtssagende und inhaltsleere Pressestunde mit der stellvertretenden SPÖ-Vorsitzenden Prammer berichtet wird, während für das BZÖ-Neujahrstreffen gerade noch einmal 1:37 Minuten übrig bleiben, schlägt dem Fass den Boden aus", so der Bündnissprecher.

Scheuch verweist auf die umfassende ORF-Berichterstattung zu den Neujahrstreffen der übrigen Parteien. So habe die FPÖ bei ihrem Neujahrstreffen vergangene Woche eine 3-minütige Berichterstattung samt Kommentar bekommen. "Beim BZÖ wurden nicht einmal die politischen Kernaussagen des Parteichefs gebracht. Ich lehne diese Art der ungleichen Berichterstattung ab. Das ist für einen öffentlich-rechtlichen Sender, der zu objektiver und ausgewogener Berichterstattung verpflichtet ist, inakzeptabel", so der Bündnissprecher. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Tel.: 01 - 512 04 04

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0004