Außenministerium zu PROFIL-Bericht

Ermittlungen gegen ehemaligen Mitarbeiter der Botschaft Ankara

Wien (OTS) - Ermittlungen gegen einen ehmaligen Mitarbeiter der Botschaft Ankara laufen seit Anfang 2004. Dieser Mitarbeiter wurde bereits im Februar 2004 aufgrund gemeinsamer Untersuchungen des Innen- und Außenministeriums von der Botschaft abberufen und hatte seither nichts mehr mit Visa-Angelegenheiten zu tun.

Das Außenministerium war seit der Einberufung des Beamten mit den in diesem Fall ermittelnden Behörden wiederholt in Kontakt. Nach einer Information des Innenministeriums vom 19. Jänner 2006, wonach die Verdachtsmomente sich erhärtet hätten, werden nun weitere disziplinarrechtliche Maßnahmen gegen den Beamten geprüft.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Aus Österreich: 050 1150-3262, 4549, 4550
Aus dem Ausland: ++43 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: 050 1159 213 bzw ++43 50 1159 213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001