Rübig: Europaparlament besucht Welser Energiesparmesse

Energieausschuss des EP zu Gast bei den "World Sustainable Energy Days"

Wien, 6. Jänner 2006 (ÖVP-PD) Im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft und passend zur aktuellen europäischen Debatte rund um die Energieversorgungssicherheit Europas nimmt der Ausschuss des Europaparlaments für Industrie, Forschung und Energie gemeinsam mit dem für Energiepolitik zuständigen EU-Kommissar Andries Piebalgs Anfang März in Wels an der Energiesparmesse und der Verleihung des Energy Globe teil, informierte heute, Freitag, der Energiesprecher der EVP-ED Fraktion im Europäischen Parlament, der oberösterreichische Europaabgeordnete Dr. Paul Rübig. ****

Der Energieausschuss wird dabei an den "World Sustainable
Energy Days" teilnehmen, der größten jährlichen Konferenz in diesem Bereich in Europa. Die Veranstaltung, die bereits seit 14 Jahren stattfindet, versammelte 2005 über 800 Experten und Entscheidungsträger aus 54 Ländern und schlägt so auf Grund der Anwesenheit wichtiger Vordenker aus der ganzen Welt eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis, zwischen Wirtschaft und Politik. Dr. Gerhard Dell, Geschäftsführer des Oberösterreichischen Energiesparverbandes, freut sich bereits auf den hochrangigen
Besuch aus Brüssel: "Die World Sustainable Energy Days sind die führende europäische Konferenz im Bereich Energie-Effizienz und Ökoenergie - wir freuen uns besonders, dass eine Delegation
des ITRE-Ausschusses heuer daran teilnehmen wird."

Weiters werden die Abgeordneten auch die zeitgleich stattfindende Welser Energiesparmesse besuchen, die beste Gelegenheiten bietet, neue Partnerschaften für Innovation, Ökonomie und Ökologie zu schließen. "Die Konferenz leistet einen wichtigen Beitrag zur Bewußtseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit rund um die Themen Ökoenergie und Energie-Effizienz. Gerade aus diesem Grund ist es mir als oberösterreichischer Europaparlamentarier und als Energiesprecher der größten Fraktion im Europaparlament so wichtig, meine Kollegen zu dieser europaweit wichtigen
Veranstaltung zu bringen" betonte Rübig abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

MEP Dr. Paul Rübig, Tel.: 0032-2-284-5749
(pruebig@europarl.eu.int) oder Mag. Philipp M. Schulmeister, EVP-ED
Pressestelle, Tel.: 0032-475-79 00 21
(pschulmeister@europarl.eu.int)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002