Nachfrage nach Energieberatung steigt

Eisl: Plus 80 Prozent im Dezember

Salzburg (OTS) - "Energie sparen ist wichtiger denn je, die steigenden Beratungszahlen der Energieberatung Salzburg bestätigen das eindeutig", betonte kürzlich Energiereferent Landesrat Sepp Eisl. Im November 2005 wurde ein Plus an Beratungsgesprächen von 20 Prozent verzeichnet, im Dezember werden es zirka 80 Prozent Steigerung im Vergleich zum Dezember 2004 sein. "Intensive Bewusstseinsbildung, Informationsarbeit und zahlreiche Beispiele, warum Energie sparen viele Vorteile hat, zeigen Wirkung. Die Nachfrage nach der kostenlosen, unabhängigen und produktneutralen Energieberatung des Landes steigt. Steigende Heizkosten tragen das ihre dazu bei, dass erneuerbare Energieträger für die Menschen attraktiv werden. Heimisches Brennholz, Hackschnitzel oder Pellets werden immer öfter Öl oder Gas vorgezogen", so Eisl.

Auch die vor einigen Wochen gestartete Informations-Kampagne von Lebensminister Dipl.-Ing. Josef Pröll und Landesrat Sepp Eisl -"klima:aktiv Leben" - trägt bereits Früchte. Die Rauchfangkehrer sind als klima:aktiv-Botschafter unterwegs, informieren über Möglichkeiten zum Energie sparen und über die Angebote der Energieberatung. "Zahlreiche Anmeldungen zur Energieberatung alleine in den ersten Tagen sind eine schöne Bestätigung und klarer Auftrag, noch intensiver zu informieren und 'Energie' als Thema in den Mittelpunkt zu stellen", so Eisl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001