ARBÖ: Euro-5-Norm vorzeitig einführen, Steuerzuckerl für Pioniere

Wien (OTS) - Der ARBÖ fordert, die strengere Abgasnorm auf
EU-Ebene schon 2008 einzuführen - zwei Jahre früher als geplant. Der ARBÖ tritt für ein Steuerzuckerl für jene Autofahrer ein, die sich bereits vor 2008 ein Kraftfahrzeug mit der strengeren Euro-5-Norm anschaffen. Für sie könnte etwa die motorbezogene Versicherungssteuer, die jedes Jahr bezahlt werden muss, verbilligt werden.

Der bisher bekannte Zeitplan, wonach die Euro-5-Norm voraussichtlich erst im Jahr 2010 in Kraft treten würde, erscheint dem ARBÖ als zu wenig anspruchsvoll. Festgelegt werden soll die künftige Abgasnorm nach Meinung des ARBÖ aber schon im Jahr 2006, so dass sich die Automobilindustrie rechtzeitig drauf einstellen kann. Durch die verkürzte Übergangsfrist bis 2008 wären für die Umwelt wertvolle Jahre gewonnen. Mit Euro-5 wäre auch die Frage der Partikelemissionen des Dieselmotors (Dieselpartikelfilter) verbindlich für alle gelöst.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sieglinde Rernböck
Tel.: (++43-1) 89121-244
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001