Nowohradsky: 150.000 Euro Landesbeitrag für das Sprachenkompetenzzentrum in Deutsch-Wagram

Informationsdrehscheibe für die Sprachen der Nachbarstaaten

St. Pölten (NÖI) - Niederösterreich liegt im Zentrum des neuen Europas - und wir wollen alle damit verbundenen Chancen bestmöglich nutzen. Aus diesem Grund wurde auf Initiative von Landesrätin Johanna Mikl-Leitner das NÖ Sprachenkompetenzzentrum ins Leben gerufen. Das Zentrum wird in Deutsch-Wagram angesiedelt und soll als Drehscheibe für die Sprachen unserer Nachbarländer dienen. Die Landesregierung hat nun beschlossen, dieses Projekt der NÖ Landesakademie in den Jahren 2006 und 2007 mit 150.000 Euro zu unterstützen, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Herbert Nowohradsky.

Als eine Anlaufstelle für Jugend und Wirtschaft soll das Sprachenkompetenzzentrum in Deutsch-Wagram eine professionelle Informationsdrehscheibe sein, die vor allem Sprachkurse und diverse Sprachdienstleistungen zu bzw. in den Sprachen der Nachbarländer kompetent beantworten kann. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Sprachen Tschechisch, Slowakisch und Ungarisch, aber auch Polnisch und die Sprachen weiterer Erweiterungsländer werden berücksichtigt. Neben der Entwicklung eines Netzwerkes von Dolmetschdiensten, SprachlehrerInnen und SprachtrainerInnen wird auch die überregionale Zusammenarbeit angestrebt. Auch die erfolgreiche NÖ Sprachenoffensive in den Kindergärten und Schulen soll künftig von Deutsch-Wagram betreut werden, informiert Nowohradsky.

Von Sprachkursen über Übersetzungen bis hin zu Konferenzen mit Partnern aus den Nachbarstaaten wird das Sprachkompetenzzentrum über ein umfangreiches Angebot verfügen. Ein weiterer wichtiger Schritt, um die Vorteile des erweiterten Europas für Niederösterreich nutzen zu können, so Nowohradsky.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0006