Wilfing: 69.876 Euro für das Hunyadi-Zentrum für Europa- und Sicherheitspolitik

Grenzüberschreitende Europa- und Sicherheitspolitik wird gefördert

St. Pölten (NÖI) - Wir in Niederösterreich wollen durch die enge Zusammenarbeit mit unseren neuen Nachbarn die Chancen eines erweiterten Europas optimal nützen. Initiativen wie das Projekt "Hunyadi-Zentrum für Europa- und Sicherheitspolitik" sind dabei wertvolle Bausteine einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Das Land Niederösterreich fördert daher die gemeinsame Europa- und Sicherheitspolitik des Hunyadi-Zentrums mit einer Unterstützung in der Höhe von 69.876 Euro, freut sich der Europasprecher der VP Niederösterreich, LAbg. Karl Wilfing.

Im Rahmen dieses Projektes haben das Österreichische Institut für Europäische Sicherheitspolitik und die Szazadveg-Stiftung aus Ungarn ein gut funktionierendes Netzwerk auf dem Gebiet der europapolitischen und sicherheitspolitischen Forschung und Bildung aufgebaut. Ziel ist es unter anderem, in der breiten Öffentlichkeit das Verständnis für Europafragen zu fördern. Der regelmäßige und intensive Austausch von Informationen spielt dabei ebenso eine wichtige Rolle wie die Umsetzung eines gemeinsamen Bildungsprogrammes, informiert Wilfing.

Eine enge Zusammenarbeit in so wichtigen Bereichen wie Forschung, Bildung und Sicherheit ist die Grundlage für eine erfolgreiche Entwicklung in einem erweiterten Europa. Daher werden wir auch weiterhin zukunftsweisende Projekte wie diese mit allen Kräften unterstützen, betont Wilfing.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002