Martinz: Steuergeld-Nikolo macht aus Minus ein Plus

Gerüchte verdichten sich: Abschiedsgeschenk Pfeifenbergers in Höhe von 340.000 Euro brachte Seebühne-Plus. Klagenfurt (OTS) - Is lei still uman see ? unter diesem Motto scheint das plötzliche Seebühne-Plus zustande gekommen sein. Da biblische Wunder rund um den Metnitzstrand kaum eine Erklärung für die seltsame Geldvermehrung bei der Seebühne seien, erhärte sich nun der Verdacht, das eine letzte Finanzspritze von Seiten des Landes das feuchte Millionengrab Seebühne trocken gelegt hat. "So scheint der Geschenke-Nikolo des Landes, Karl Pfeifenberger, tief in seinen Steuergeld-Sack gegriffen zu haben. In der am Sonntag stattfindenden Aufsichtsratssitzung wird diese Finanzspritze wohl ans Licht kommen", berichtet LR Josef Martinz heute.

340.000 Euro hätten demnach das von Haider und Pfeifenberger vorgestellte Plus der Seebühne verursacht. Diese Summe sei nach dem 15. Jänner dieses Jahres, als das finanzielle Desaster um die Seebühne bekannt geworden ist, still und leise vom Land Richtung Seebühne verschifft worden. "Alle vermuteten Finanztricks würden damit erklärt. Warum aber Pfeifenberger und Haider ihr Steuergeld-Geschenk an die Seebühne und damit zu ihrer Entlastung scheinbar verheimlicht haben, müssen sie erst erklären", sagt Martinz.

"Wirtschaftsprüfer untadeligen Rufes haben die Gesamtsituation der Seebühne geprüft und sind zu einem klaren Ergebnis gekommen. Damit waren weder Finanz- noch Kulturreferent, die schließlich die volle Verantwortung tragen, einverstanden", so Martinz. Um die Westen im trüben Wasser zu waschen, habe man offensichtlich dem plötzlichen Plus bei der Seebühne ein bißchen nachgeholfen. "Unter diesen Umständen kann es in der am Sonntag stattfindenden Aufsichtsratssitzung der Seebühne keine Zustimmung geben", betont Martinz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Kommunikationsabteilung
kommunikation@oevpkaernten.or.at
Tel.: +43 (0)463 5862 14
Fax: +43 (0)463 5862 17

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001