Lopatka: Guten Morgen, Frau Landeshauptfrau Burgstaller

Salzburger Ankündigung in der Steiermark bereits vor einem Jahr erfolgt

Wien, 6. Februar 2005 (ÖVP-PK) Offensichtlich sei Landeshauptfrau Gabi Burgstaller in der laufenden Bildungsdebatte die Ankündigung von Bildungsministerin Elisabeth Gehrer entgangen, dass künftig jede Pflichtschule Tagesbetreuung anbieten solle. "Guten Morgen also, Frau Landeshauptfrau", sagte heute, Sonntag, ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka. Auch den Herren Niederwieser und Broukal sei ins Stammbuch geschrieben, dass ÖVP-regierte Länder hier keinerlei Zurufe einer offenbar "schlafenden SPÖ" brauche. Die steirische Landesrätin Edlinger-Ploder habe bereits vor einem Jahr eine Befragung an allen steirischen Pflichtschulen gestartet, wobei über 150 der 753 Pflichtschulen ihr Interesse an einer ganztägigen Schulform bekundet hätten. "Es ist also gut, wenn sich Salzburg an der Steiermark orientiert", so Lopatka. ****

Der ÖVP-Generalsekretär wies in diesem Zusammenhang auch auf die Tatsache, dass Bildungsministerin Gehrer bereits 10.000 Ganztagesbetreuungsplätze zur Verfügung gestellt habe. 8.100 seien davon bis jetzt in Anspruch genommen worden. Die SPÖ täte gut daran, den Parteipopulismus hintanzustellen und sich konstruktiv an der Bildungsdebatte zu beteiligen, so Lopatka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001