Mobbing Update

Die Experten Christa Kolodej und Herbert Hopf informieren Sie persönlich über den letzten Stand der Mobbing-Erkenntnisse 21. Februar 2005, 16.30 Uhr, Café Sperl, Wien

Wien (OTS) - Verfügen Sie über eine "Job Description"? Wissen Sie genau, wie weit Ihre Kompetenzen gehen und Ihr Verantwortungsbereich? Fühlen Sie sich manchmal im Unklaren gelassen, KollegInnen gegenüber sogar benachteiligt?

Schon geringe Spuren von Hilflosigkeit, Unklarheiten, zuviel oder zuwenig Fleiß und Ehrgeiz oder irgendeine x-beliebige "Auffälligkeit" können sich zu einem Mobbinggeschehen auswachsen. Es unter Kontrolle zu bekommen gelingt vielen Führungskräften und sonstigen MitarbeiterInnen nicht. Nur ausgezeichnete Information und das nötige Know-how helfen, die perfide Spirale des Mobbings wieder zu durchbrechen.

Wenn Sie wissen möchten, wie man Mobbing diagnostiziert, was man dagegen tun kann und wann es Zeit ist, rechtliche Schritte einzuleiten, haben Sie am 21. Februar 2005 um 16.30 Uhr im Café Sperl (Gumpendorfer Straße 11, 1060 Wien) die Möglichkeit, sich über die letzten Neuigkeiten und aktuelle gesetzliche Maßnahmen sowie ihre Konsequenzen aus berufenem Mund zu informieren. Anlässlich der Neuauflage des Standardwerks "Mobbing" von Mag. Dr. Christa Kolodej, Leiterin der Beratungsstelle "Work & People", steht Ihnen die Autorin gemeinsam mit dem Rechtsspezialisten Hofrat Dr. Herbert Hopf Rede und Antwort.

Das Werk von Christa Kolodej hebt sich von der Masse der Mobbingliteratur ab. Es besitzt wissenschaftlichen Tiefgang, bleibt dabei aber lesbar und verständlich. Als Psychologin und Supervisorin vernachlässigt die Autorin praktische Aspekte nicht. Sie setzt sich zunächst mit den Grundlagen wie Begriff, Angriffsbereichen, Ursachen, Verlauf und Folgen auseinander. Anschließend erfährt man viel über Vorbeugung und Vermeidung von Mobbing. Dafür, dass diese Informationen nicht theoretisch bleiben, sorgen Fallbeispiele aus der Praxis. Das Buch hilft Betroffenen, Mobbing schon in den Ansätzen, aber auch noch im fortgeschrittenen Stadium effizient entgegenzuwirken.

Mag. Dr. Christa Kolodej ist Arbeits-, Wirtschafts- und Organisationspsychologin (AWO), Supervisorin, Coach, (eingetragene) Mediatorin, Organisationsentwicklerin, Trainerin im Profit- und Non-Profitbereich, Gastprofessorin und Universtätslektorin an der Karl-Franzens-Universität Graz, Leiterin des Zentrums für Konflikt-und Mobbingberatung am Arbeitsplatz "Work & People" sowie für die Konzeption und wissenschaftliche Leitung des Lehrgangs "Konflikt- und Mobbingberatung" der ARGE Bildungsmanagement, Wien, verantwortlich.

Dr. Herbert Hopf ist Hofrat des Obersten Gerichtshofes und gehört einem arbeitsrechtlichen Senat an. Die Themen Gleichbehandlungsrecht, Mobbing und Beendigung von Arbeitsverhältnissen sind Schwerpunkte seiner Tätigkeit als Autor und Vortragender. International fungierte er bei den Konferenzen der European Association of Labour Court Judges (EALCJ) seit 1999 bereits mehrfach als Berichterstatter Österreichs.

Soeben erschienen:

- Christa Kolodej: Mobbing. Psychoterror am Arbeitsplatz und seine Bewältigung, 2. aktualisierte und völlig überarbeitete Auflage 2005, 272 Seiten, broschiert, ISBN 3-85114-882-7, EUR 19,90

Eine Veranstaltung des WUV Universitätsverlages, Wien

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Milena Greif
Tel. 310 53 56 26
greif@facultas.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007