Winterauer: Rasche Landeshilfe für Gemeinden gegen Schneechaos

Linz (OTS) - Im wahrsten Sinn des Wortes kalt erwischt hat der Rekord-Schneefall der letzten Tage viele oberösterreichische Gemeinden, ihnen droht durch den extrem verschärften Wintereinbruch jetzt auch noch ein verschärftes finanzielles Minus. "Die Schneelawine bedeutet für viele Gemeinden in ihrer ohnehin angespannten finanziellen Situation eine enorme zusätzliche Belastung. Sie brauchen rasche Unterstützung vom Land!", fordert SPÖ-Landesgeschäftsführer LAbg. Reinhard Winterauer auch in seiner Funktion als Landesvorsitzender des SP-Gemeindevertreterverbandes.

Winterauer rechnet damit, dass sich für die Gemeinden der Winterdienst im heurigen Winter empfindlich verteuert. "Die Gemeinden brauchen also entsprechende Hilfe vom Land bei der Bewältigung des Winterdiensts. Auch wenn die betroffenen Kommunen Routine haben bei der Bewältigung derartiger Ausnahmesituationen, darf man sie jetzt nicht im Stich lassen", stellt Winterauer fest und fordert den Landeshauptmann auf, für rasche und unbürokratische Hilfe aus dem Katastrophenfonds des Landes zu sorgen.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40003