ÖAMTC: Weitere Straßensperren aufgehoben - Seit 7.00 Uhr Stau

Alle Sperren im Internet auf www.oeamtc.at

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zumindest was den Straßenzustand betraf, gab es Samstagfrüh Entwarnung aus der ÖAMTC-Informationszentrale:
Rechtzeitig vor Einsetzen des Schiurlauberreiseverkehrs konnten die Sperren auf der B 138 (Pyhrnpaß Straße) in Oberösterreich und der Straße über das steirische Niederalpl (L 113) aufgehoben werden. Gegen 8.00 Uhr soll zusätzlich die Verbindung von der bayrischen A 8 zum Steinpass wieder für den Verkehr freigegeben werden. Mehrere Sperren blieben aber vorerst weiter aufrecht. Die Anreise zu den Schigebieten setzte - wie vom ÖAMTC erwartet - bereits gegen 7.00 Uhr Früh ein.

"Die Lawinenkommissionen haben teilweise schon in der Nacht getagt und nach Maßgabe aller Sicherheitsrichtlinien konnten die Verbindungen wieder frei gegeben werden. Wir rechnen damit, dass im Laufe des Vormittages weitere Sicherheitssperren aufgehoben werden", fasst Barbara Kner, Sprecherin der ÖAMTC-Informationszentrale, um 7.30 Uhr die Situation zusammen. Zusätzlich konnten in der Steiermark auf mehreren Straßen die allgemeinen Kettenpflichten zurück genommen werden. So etwa auf der B 69 Eibeswald-Soboth, der Weinebene Straße (L 619) und der Straßen über Pretalsattel (L 102), Alpl (B 72) sowie Preiner Gscheid (L 103).

Weniger positiv lauteten die Informationen über die aktuellen Staulängen: Auf der A 8 Richtung Salzburg kam man ab 08.00 Uhr auf einer Strecke von mehr als 30 Kilometern nur mehr im Schritttempo voran. Am Fernpass (B 179) registrierte der ÖAMTC bereits ab 7.00 Uhr mehr als acht Kilometer Stau. Ebenfalls acht Kilometer lang war der Rückstau von der Ausfahrt Montafon auf die A 14 (Rheintal Autobahn). "Hauptsorgenkind des Tages wird aber die A 10 sein", erklärt Kner:
"Trotz erweiterten Lkw-Fahrverbotes im Baustellenbereich Golling -Paß Lueg und der parallel verlaufenden B 159 gab es bereits ab 7.30 Uhr rund 5 Kilometer Verkehrsstillstand."

SERVICE:
Meldungen zur Stausituation und alle gesperrten Verbindungen im Internet: www.oeamtc.at/verkehrsservice/

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / bei, kn

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001