GPA-StudentInnen: Keine Zugangsbeschränkungen, auch nicht durch die Hintertür

Klare Absage an Konzept der Eliteuniversitäten

Wien (GPA/ÖGB) - "Der freie Hochschulzugang muss trotz der aktuellen Stellungnahme des EUGH-Generalanwaltes in Österreich erhalten bleiben. Zudem darf es nicht dazu kommen, dass weitere Zugangsbeschränkungen durch die Hintertür eingeführt werden", erklärt der Vorsitzende der GPA-StudentInnen, Konstantin Wacker zur aktuellen Hochschuldebatte.++++

"Ziel der österreichischen Hochschulpolitik muss es sein, ein Höchstmaß an Ausbildungsqualität für alle Studierenden anzubieten. Unser Land hat genügend finanzielle Ressourcen, um dies zu gewährleisten. Es droht die Gefahr, dass die durch den EUGH ausgelöste Diskussion dazu benutzt wird, verschiedene Formen der Zugangsbeschränkungen, die es ja auch jetzt schon gibt, noch zu forcieren, auch wenn es offiziell zu keinem Numerus clausus kommt", so Wacker.

Eine klare Absage erteilen die GPA-StudentInnen außerdem dem Konzept der Elite-Universitäten. "Eine Diskussion darüber wäre notwendig, welchen Beitrag Wissenschaft und Forschung zur Lösung der großen gesellschaftlichen Probleme, wie Arbeitslosigkeit, Kriegsgefahr und Unterentwicklung leisten kann bevor man einem undifferenzierten Elitenkonzept das Wort redet. Ein Gesellschaftsmodell, in dem eine kleine Elite lenkt und die große Masse mit schlechter sozialer Absicherung und möglichst geringer Ausbildung den Wohlstand dieser Eliten erwirtschaftet und notfalls im Interesse der Eliten in Kriege gehetzt wird, entspricht nicht unseren Vorstellungen einer gerechten und solidarischen Gesellschaft. Das US-amerikanische Konzept der Elitenbildung sollte uns ein warnendes Beispiel sein. Hier wären auch die VertreterInnen mancher Parteien aufgerufen, die ideologischen Wurzeln ihrer Bewegung nicht leichtfertig zu entsorgen", so Wacker abschließend.

ÖGB, 23. Jänner 2005 Nr. 27

Rückfragen & Kontakt:

GPA
Mag. Martin Panholzer
Telefon: (01) 313 93-511
Mobil: 0676/817 111 511
eMail: martin.panholzer@gpa.at
http://www.gpa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001