ÖAMTC: Stau durch Urlauber-Schichtwechsel und Tagesschifahrer

Schneeketten für viele Bergstraßen erforderlich

Wien (ÖAMTC-Presse) - Schiurlauber auf der Heimfahrt und Tagesausflügler sorgten laut ÖAMTC-Informationszentrale Samstagvormittag für Staus in Tirol und Salzburg.

In Salzburg hatte sich nach Angaben des ÖAMTC auf der Tauern Autobahn (A 10) zwischen Werfen und Golling vor der Baustelle beim Ofenauer- und Hieflertunnel Richtung Norden ein 10 Kilometer langer Stau gebildet. Auch Richtung Süden kam es zu Verzögerungen. Überlastet waren auch die Verbindungen aus dem Raum Zell am See zum Deutschen Eck und im Salzachtal von Lend bis Bischofshofen. Die Hochkönig Straße (B 164) war über den Dientner Sattel ab 10 Uhr wegen Lawinengefahr gesperrt.

In Tirol meldete der ÖAMTC Staus auf der Inntal Autobahn (A 12) bei Kufstein und Wiesing Richtung Innsbruck. Im Oberland wurde der Verkehr auf der S 16 Richtung Arlberg im Raum Landeck vor dem Perjentunnel und dem Pianner Tunnel blockweise angehalten. Verkehrsüberlastung gab es auch im Zillertal und im Raum Kitzbühel.

Zahlreiche Bergstraßen von Vorarlberg bis in die Steiermark waren nur mit Ketten befahrbar. Der ÖAMTC rät daher dringend, für Fahrten in die Schigebiete Schneeketten unbedingt mitzunehmen.

(Forts. mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001