Cerwenka: Fördervertrag mit dem Verein Musikfabrik Niederösterreich abgeschlossen

Lebensqualität eines Landes hängt auch vom Angebot an kulturellen Veranstaltungen ab

St. Pölten (SPI) - "Niederösterreich ist ein Land mit einer unglaublich vielfältigen Kulturlandschaft. Selbstverständlich sind Förderungen der öffentlichen Hand ein wesentlicher Beitrag dazu, dass diese reiche Kultur auch blühen und gedeihen kann", begrüßt der Tullner SPNÖ-Landtagsmandatar, LAbg. Helmut Cerwenka den Abschluss eines Fördervertrages für den Verein Musikfabrik Niederösterreich durch das Land Niederösterreich. Der zwischen dem Land Niederösterreich und dem Verein seit 2000 bestehende Fördervertrag ist mit Ende des Jahres 2004 ausgelaufen. Der Fördervertrag wurde nun nicht nur bis zum Jahr 2009 erneuert, sondern die Förderhöhe auch von bisher rund 123.000 Euro auf 164.000 Euro jährlich erhöht. ****

Der Verein Musikfabrik Niederösterreich mit Sitz in Tulln veranstaltet jährlich gemeinsam mit regionalen Kulturträgern der Regionen Niederösterreichs die Initiative "musik aktuell - neue musik in nö". Das Spektrum der Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt auf neuer Musik reicht von Orchester- und Kammermusik über Jazz und Weltmusik. Daneben werden aus Seminare und Schulprojekte veranstaltet. "Unser Land hat das Glück die Heimat zahlreicher hervorragender Künstler zu sein. Mit Programmen wie dem der Musikfabrik ist es möglich, diese Vielfalt auch dem Publikum nahe zu bringen. Die Veranstaltungen sind eine Bereicherung für das niederösterreichische Kulturleben - die Lebensqualität eines Landes hängt schließlich nicht zuletzt auch vom Angebot an kulturellen Veranstaltungen ab", so Cerwenka abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003