Leichtfried: Förderung für Klimabündnis

Wichtiger Beitrag zum grenzüberschreitenden Umwelt- und Klimaschutz

St. Pölten (SPI) - 89.000 Euro wurden vom Land Niederösterreich als Beihilfe für die NÖ Umweltberatung für das Projekt "Klimabündnis-Schwerpunktregionen grenzüberschreitende Vorbereitungs-und Aufbauarbeiten für den Schwerpunkt 2005 bis 2006" bewilligt. Die Klimabündnis Schwerpunktregionen sind ein bewährter Beitrag zum Klimabündnis, sie finden in Zusammenarbeit mit den Regionsgemeinden statt. "Das Klimabündnis ist ein wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz. Es werden in seinem Rahmen nicht nur wichtige Projekte umgesetzt, es leistet auch einen unschätzbaren Beitrag zur Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung. Unsere Umwelt zu erhalten und darüber hinaus die Versäumnisse der Vergangenheit so weit wie möglich wieder wett zu machen, ist unsere Verpflichtung gegenüber den künftigen Generationen", so der Umweltsprecher der SPNÖ, LAbg. Mag. Günter Leichtfried.****

Das Ziel des aktuellen Projekts ist es, einen nachhaltigen Beitrag zur Annäherung an die Klimabündnis- und Kyotoziele zu leisten. Erstmals wird das Projekt grenzüberschreitend mit Gemeinden in der Tschechischen Republik und der Slowakei stattfinden. "Die grenzüberschreitende Kooperation in den Bereichen Umwelt- und Klimaschutz hat einen besonders hohen Stellenwert. Sie ist nicht nur ein Ausdruck der neuen, verbesserten Nachbarschaft mit den neuen EU-Mitgliedsstaaten, sie ist vielmehr eine Notwendigkeit. Luft hat, wie man sagt, ja schließlich kein Mascherl", so Leichtfried abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002