Austrian Flug von Phuket nach Zürich mit Verletzten nach Wien verlängert

Wien (OTS) - Auf dem heute aus Phuket / Thailand durchgeführten Austrian Flug nach Zürich wurden in Phuket sechs weitere Verletzte an Bord gebracht. Aus diesem Grund hat der operationelle Krisenstab der Austrian Airlines Group beschlossen, diesen Flug mit einer Boeing B 767 über Zürich nach Wien zu verlängern. Die Ankunft dieses Fluges ist voraussichtlich für heute, Sonntag, den 2. Januar 2005 am späten Nachmittag geplant.

Der ursprünglich für morgen geplante reguläre Austrian Flug von Wien nach Phuket (Abflug 15.05 Uhr) wurde kurzfristig aus dem Programm genommen. Der Grund dafür ist, dass den lokalen Informationen zufolge, momentan nur sehr wenige Passagiere vorort sind, die eine Rückreise antreten, respektive dazu gesundheitlich in der Lage sind. Diese können und werden auf die tägliche Austrian Verbindung von Bangkok nach Wien gebucht. Die Austrian Airlines Group bündelt damit die notwendigen operationellen Kräfte, um in Abstimmung mit dem Krisenstab des Aussenministeriums mögliche weitere Flüge im Rahmen der Austrian Luftbrücke durchführen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Unternehmens- und Marktkommunikation
AUSTRIAN AIRLINES GROUP
Tel.: 051766 - 1231

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003