Rennhofer: 395.000 Euro für Wasserbau in Bad Fischau-Brunn

Wiederherstellung der naturnahen Fließgewässer

St. Pölten (NÖI) - Wir in Niederösterreich wollen die Qualität und den Schutz unseres heimischen Wassers langfristig sichern. Deshalb werden vom NÖ Landschaftsfonds insgesamt rund 1,3 Millionen Euro für wichtige Umwelt- und Naturschutzprojekte zur Verfügung gestellt. 395.000 Euro werden davon für das Wasserbau-Bauvorhaben in Bad Fischau aufgewendet, berichtet Landtagsabgeordneter Franz Rennhofer.

Das Projekt in der Marktgemeinde Bad Fischau-Brunn umfasst die Verlegung des Frauenbachs und die Wiederherstellung des naturnahen Laufs der Warmen Fischa. Mit Hilfe der Förderung des Landes Niederösterreich wird das naturnahe Fließgewässer wieder in der Form hergestellt, wie es bis etwa 1970 bestanden hat. Dazu ist eine Umleitung des Frauenbaches notwendig, informiert Rennhofer.

Zukunftssicherung und Nachhaltigkeit sind die obersten Prinzipien des Landes Niederösterreich in der Umweltpolitik. Gerade in der Wasserpolitik nimmt unser Bundesland eine weltweite Vorreiterrolle ein. Wir in Niederösterreich verfügen über saubere Gewässer, die wir mit allen Kräften auch nachhaltig schützen wollen, betont Rennhofer in diesem Zusammenhang.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004