Silvesterpfad 2004/2005 - Erfreuliche Schlussbilanz

620.000 BesucherInnen und hohe Spendenfreudigkeit

Wien (OTS) - Vor kurzem sind die letzten Melodien auf den
insgesamt 9 Bühnen und in den 3 Musikstraßen verklungen, die Gastronomie hat ihre Hütten geschlossen und die letzten Feiernden verlassen die Veranstaltungsplätze. Der 15. Silvesterpfad ist zu Ende. Rund 620.000 BesucherInnen haben in den vergangenen 12 Stunden das bunte Unterhaltungsprogramm in Anspruch genommen und friedlich feiernd das neue Jahr begrüßt. Auffallend war, dass während des gesamten Events weitaus weniger Feuerwerkskörper zu Einsatz gekommen sind, als in den letzten Jahren.

Den größten Erfolg verzeichnete im Rahmen dieser Veranstaltung jedoch eindeutig die Spendenaktion zugunsten der Flutopfer in Südost Asien. Bereits vor dem offiziellen Veranstaltungsbeginn waren MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes und des Samariterbundes unterwegs, um zu sammeln. Und es hat sich einmal mehr bewiesen, dass die Spendenfreudigkeit in Österreich besonders groß ist. Über die Gesamtsumme werden die Veranstalter jedoch erst am Dienstag Auskunft geben können. Denn am Montag werden die versiegelten Boxen in einem Bankinstitut geöffnet und das Geld gezählt.
.
Aber natürlich gab es auch beim Programm wieder zahlreiche Highlights, die bei den Gästen auf besondere Begeisterung gestoßen sind. Neben der Radio Wien Bühne mit Special Guest Alexander Goebel sowie der Robert Steiner Spieleshow - Comic-Star Schwammkopf SpongeBob gab sein Österreichdebüt - und dem Haus der Musik mit seinem "Dance am Nachmittag", zählte auch der Hof mit Chartstürmerin Christina Stürmer zu den diesjährigen Favorites. Gestürmt wurde natürlich auch das Silvesterpfad-Clubbing im Kursalon Hübner. Und da geht es noch bis in die Frühenmorgenstunden heiß weiter. Erfreulich ist zuletzt auch die Tatsache, dass es auch beim 15. Wiener Stadtsilvester keine nennenswerten Zwischenfälle.

Dank der Mitarbeiter der MA 48, die jetzt bereits im Einsatz sind, wird die Stadt schon in den Morgenstunden wieder in gewohntem Glanz erstrahlen. (Schluss)bz

Rückfragen & Kontakt:

Magdalena Höbarth
Medienabteilung

stadt wien marketing und prater service gmbh
Kolingasse 11/7
A-1090 Wien
fon: +43-1-319 82 00
mobil: +43-676-8 319 82 61
fax: +43-1-319 82 00-82
mail:hoebarth@wien-event.at
www.wien-event.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0001