"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Rennen ist eröffnet" (Von Monika Dajc)

Ausgabe vom 5. Jänner 2003

Innsbruck (OTS) - Heinz Fischer hat voll auf Lächeln umgeschwenkt, zählt im Stakkato seine politischen Vorbilder auf und betont, die Menschen und Österreich zu lieben. Bald wird uns auch die wahrscheinliche ÖVP-Kandidatin für das höchste Staatsamt, Benita Ferrero-Waldner, schöne Sätze zu Demut und moralische Autorität übermitteln. Mitreißend, beflügelnd oder packend sind beide Kandidaten nicht. Die Spannung dieses Wahlgangs kommt von der Frage, ob es der SPÖ gelingt, wieder die Hofburg mit jemandem aus ihren Reihen zu besetzen.
Nach der vorherrschenden Gemütslage schaffen Österreicherinnen und Österreicher gerne ein Gegengewicht. Schwarz-blaue Regierung, roter Präsident. Nur, ist das Präsidentenamt tatsächlich eine Machtbastion? Die Zweifel sind groß, mehrere Amtsinhaber haben sie bestätigt. Moralische Appelle von höchster Stelle wurden bis zum Überdruss wiederholt, nachhaltigen Einfluss auf die realen Zustände in unserem Land hatten sie nicht.
Beim immer wieder hochstilisierten Thema Gegengewicht ist es kein Geheimnis, dass Kanzler Schüssel zu Fischer einen durchaus passablen Gesprächsfaden hat. Reibungsloser Dialog also nach der bis zur blamablen Eifersüchtelei ausgereizten Rivalität zwischen Schüssel und Klestil? Dass Ferrero-Waldner in wesentlichen Fragen von der Linie des Regierungschefs abweicht, das hat man bisher noch nicht erlebt. Sie wird auf internationale Erfahrung verweisen, an couragierten Kampf gegen die Sanktionen erinnern.
Für Fischer, den Mann, der seiner Partei alles verdankt, scharen sich schon die Unterstützungskomitees. Die einen sind bunt angelegt, um die Offenheit zu untermauern. Die anderen schwärmen von einem noch richtigen Roten. Auch die ÖVP wird wie vor der Nationalratswahl nicht zögern, ein Wahlkampf-Furioso hinzulegen. Klar im Mittelpunkt dürfte stehen, dass eine Frau historische Chancen hat.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001