Rest-Hinterseer/Grüne: Ferrero-Waldner soll am Weltsozialgipfel teilnehmen

Anliegen der Zivilgesellschaft ernst nehmen

Wien (OTS) "Wenn Außenministerin Ferrero-Waldner die Entwicklungszusammenarbeit wirklich am Herzen liegt, dann muss sie auch die Anliegen der Zivilgesellschaft anhören und ernst nehmen. Ein Besuch des Weltsozialforums wäre dazu die beste Gelegenheit", so Heidi Rest-Hinterseer, Regionensprecherin der Grünen. Rest-Hinterseer wird die österreichischen Grünen sowohl beim Weltsozialforum als auch beim Weltparlamentarierforum vertreten. Beide Treffen finden zwischen 16. und 21. Jänner 2004 in Mumbai (Bombay), Indien, statt.

"Der brasilianische Präsident Luis Inacio Lula da Silva hat mit seinem Besuch beim Weltsozialforum 2003 gezeigt, dass es nicht reicht, zum Weltwirtschaftsforum zu den Wirtschaftskapitänen und Regierungschefs nach Davos zu pilgern. Ferrero-Waldner sollte sich dieses Beispiel zu Herzen nehmen", so Rest-Hinterseer.

Das vierte Weltsozialforum, zu dem 75.000 Delegierte erwartet werden, ist eine Vernetzungs-, Diskussions- und Veranstaltungsplattform von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Gruppen, die an Modellen für eine sozial und ökonomisch gerechte Entwicklung arbeiten. Das Weltparlamentarierforum, das ebenfalls zum vierten Mal stattfindet, behandelt die beim Weltsozialforum aufgeworfenen Themen und erleichtert die weltweite Vernetzung von ParlamentarierInnen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro der Grünen, Tel.: (++43-1) 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003