Versteigern statt Wegwerfen: Mit OneTwoSold und guten Vorsätzen ins neue Jahr

Wien (OTS) - Nicht nur das Weihnachtsgeschäft brachte OneTwoSold ein Plus von 27 %. Auch die Versteigerung von Weihnachtsgeschenken erfreut sich auf Österreichs führendem Online Marktplatz immer größerer Beliebtheit: 12.500 Weihnachtsgeschenke wurden zwischen Christtag und Sylvester 2003 auf www.OneTwoSold.at zum Verkauf angeboten, insgesamt wurde damit ein Verkaufsumsatz von rund 500.000 Euro erzielt. Dies gab OneTwoSold-Geschäftsführer Franz Karner heute bekannt.

"Versteigern statt Wegwerfen" heißt es bei OneTwoSold allerdings nicht nur in der Zeit zwischen Weihnachten und Sylvester. "Verkaufen auf OneTwoSold bringt nicht nur Bargeld, sondern hilft auch der Umwelt" so die Devise von OneTwoSold-Chef Karner für das Jahr 2004. Denn laut Karner passiert es immer wieder, dass gebrauchte, aber noch voll funktionstüchtige Gegenstände wie Elektrogeräte, Möbel und vieles mehr auf den Müll wandern. "Dabei werden viele Dinge, die dem einen nutzlos erscheinen, anderswo dringend benötigt. Und da bietet sich unsere Internetplattform mit mehr als 270.000 Kunden als idealer Marktplatz an", so Karner.

Der Auktionsexperte nennt dazu ein Beispiel aus der Praxis: 20 OneTwoSold-Kunden wurden gebeten, ihre Wohnung bzw. ihr Haus nach Gegenständen zu durchsuchen, die seit einem Jahr nicht mehr benutzt wurden oder aber mit Sicherheit in Zukunft nicht mehr verwendet werden. Die Ausbeute reichte von Handys, CDs, Videofilmen und Computerspielen über Bücher, Gutscheine, Vasen und Kaffeemaschinen bis hin zu Luftbefeuchtern, Autofelgen, Fahrrädern und einem Aquarium. Insgesamt erbrachte die Versteigerung auf OneTwoSold 2.200 Euro, was einem durchschnittlichen Erlös von 120 Euro pro Person entspricht.

"Entrümpeln und das anschließende Verkaufen auf OneTwoSold lohnt sich", so das Fazit Karners. Wobei der Weiterverkauf via Internet nicht nur Bargeld bringt, sondern in vielen Fällen auch den lästigen Abtransport und Entsorgungsgebühren spart. "Versteigern statt Wegwerfen - das ist sicherlich ein guter Vorsatz für das Jahr 2004. Das bringt den Verkäufern Bargeld, den Käufern das gesuchte Produkt zum gewünschten Preis und trägt dazu bei, dass die Müllberge nicht in den Himmel wachsen", ist OneTwoSold-Chef Karner überzeugt.

OneTwoSold ist mit über 270.000 registrierten Nutzern der führende österreichische Online-Marktplatz. Neben dem Versteigern bietet OneTwoSold auch die Möglichkeit des Verkaufs zu Fixpreisen. 2003 konnte OneTwoSold den Transaktionsumsatz auf 55 Mio Euro steigern und damit gegenüber dem Jahr davor mehr als verdoppeln. Beim Ausrufungspreis von 1,- Euro fallen auf OneTwoSold keine Einstellgebühren an - damit haben auch Neueinsteiger die Gelegenheit, die Internet-Plattform kostenlos zu testen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Sigrid Neureiter
Public Relations OneTwoSold
Tel: +43 1 924 60 87
Agentur@neureiter.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001