AVISO: Erdbeben - Einheit des Bundesheeres kommt aus dem Iran zurück

Maschine mit 120 Helfern wird Freitag Abend in Schwechat landen Wien (OTS) - Nachdem in der Erdbebenregion in Bam die Suche nach Überlebenden eingestellt worden war, kehrt nun auch die Katastrophenhilfeeinheit des österreichischen Bundesheeres AFDRU (Austrian Forces Desaster Relief Unit) nach Österreich zurück. Auf Wunsch der UNO und des Iran hatte das Bundesheer seine Rettungs- und Suchdienste in Bam bis 31. Dezember 2003 fortgesetzt. Bis zuletzt waren alle vier Rette- und Bergetrupps des AFDRU/IRAN-Kontingents unter seinem Kommandanten Oberstleutnant Michael Paulewicz mit 120 Helfern und ihren Hunden im Einsatz.

Das in den Einsatz mitgeführte Rettungs- und Bergegerät sowie die Fahrzeuge wurden bereits mit drei Frachtmaschinen am 1. und 2. Jänner nach Österreich geflogen. Die 120 Helfer des österreichischen Bundesheeres sollen am frühen Nachmittag die Erdbebenregion mit einer Chartermaschine verlassen und gegen 19 Uhr in Schwechat ankommen. Bei der offiziellen Begrüßung am Flughafengelände werden ranghohe Vertreter des Bundesheeres anwesend sein, darunter der Kommandant des Kommandos Internationale Einsätze, Generalmajor Günter Höfler und der der Leiter der ABC-Abwehrschule, Brigadier Norbert Fürstenhofer.****

Die Katastrophenhilfeeinheit des österreichischen Bundesheeres AFDRU besteht vorwiegend aus Soldaten der ABC-Abwehrkompanie des Militärkommandos Steiermark, der Militärkommanden Oberösterreich, Kärnten, Salzburg und Niederösterreich, der ABC-Abwehrschule, des Militärspitals 2 aus Innsbruck, sowie aus zivilen Hundeführerinnen und Hundeführern des Landesfeuerwehrverbandes Wien, der Freiwilligen Feuerwehr aus Kapfenberg, der Österreichischen Hundeunion und der Österreichischen Rettungsbrigade. Großes Lob für den professionellen Einsatz des österreichischen Bundesheeres kam von internationalen Organisationen und auch die iranischen Behörden drückten ihre Dankbarkeit aus.

Alle Medienvertreter sind herzlich zum Empfang der Helfer eingeladen!

Aktuelle Bilder über den Einsatz des Bundesheeres im Iran sind auf www.bundesheer.at zu finden

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Militärische Öffentlichkeitsarbeit - milÖA
Tel: +43 1 5200-0
miloea@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001