Großes Vertrauen in die Bundesforste

Absolute Mehrheit sieht Bundesforste als beste Naturflächen-Betreuer

Wien (OTS) - Eine jüngste Umfrage des Instituts Fessel-GfK bestätigt einmal mehr die herausragende Bedeutung der Österreichischen Bundesforste (ÖBf) als Naturbetreuer. 52% der Befragten nannten die ÖBf als "am besten geeignet zur Bewirtschaftung des Staatswaldes".

Rund 16 Prozent des österreichischen Waldes sind im Besitz der Republik. Die im Herbst 2003 durchgeführte Umfrage unter 1000 Personen in ganz Österreich stellte unter anderem die Frage, welche Institution oder Gebietskörperschaften am besten zur Bewirtschaftung dieses Staatswaldes geeignet seien. Für die absolute Mehrheit der Befragten war die Sache klar: 52% schreiben den Bundesforsten die höchste Kompetenz zur Bewirtschaftung der staatlichen Wälder zu. Mit jeweils 13% folgen die Bundesländer und die Gemeinden. Weitere 9% nannten private Unternehmen als geeignete Forstbetreuer und 9% konnten keine Angaben machen.

Für Bundesforste-Vorstand Thomas Uher ist dieses Ergebnis "ein überzeugender Beweis für das große Vertrauen der Österreicherinnen und Österreicher in unsere Arbeit. Damit bestätigt sich auch, dass die Bundesforste mit ihrer nachhaltigen Unternehmensstrategie den richtigen Weg gehen. Mit unserer neuen Unternehmensstruktur können wir unsere ökologische Kompetenz und unsere regionale Verantwortung als Leitbetrieb der Forstwirtschaftsbranche jetzt noch stärker einbringen."

Ein regionales Ergebnis ist für die Bundesforste besonders erfreulich: In Salzburg - jenem Bundesland, in dem der größte ÖBf-Anteil an der gesamten Waldfläche besteht - erreichen die Bundesforste sogar eine 2/3-Mehrheit. Dort nannten 67% die Bundesforste als besten Bewirtschafter des Staatswaldes, gefolgt von den Gemeinden mit 9% sowie dem Land (7%).

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Schragl, Österreichische Bundesforste AG,
Tel. 02231/600-215, mailto: bernhard.schragl@bundesforste.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001