Fulminantes Doku-Event am 4. Jänner in ORF 2

"Russian Ark" - und davor das "Making of" als Einstimmung

Wien (OTS) - Eines der ambitiösesten Vorhaben derTV-Geschichte
ging Ende Dezember 2002 in der St. Petersburger Eremitage über die Bühne - und steht am Sonntag, dem 4. Jänner 2004, um 0.00 Uhr auf dem Programm von ORF 2: "Russian Ark", 300 Jahre russische Geschichte -gefilmt in einer einzigen Einstellung in den Sälen der St. Petersburger Eremitage! Vorbei an Rembrandts und Raffaels wird im steten Erzählfluss die dramatische Geschichte Russlands und seiner Herrscher von Katharina der Großen bis zu Zar Nikolaus II. und seiner Familie geschildert.
Regisseur Alexander Sokurov dirigierte 876 Schauspieler und vor allem seinen Kameramann Tilmann Büttner mit der 33 Kilogramm schweren Steadycam durch 300 Jahre russische Geschichte. Die Produktionsdokumentation, zu sehen vor dem eigentlichen Film-Event -am Sonntag, dem 4. Jänner, um 23.35 Uhr in ORF 2 - ist in diesem Fall genauso interessant wie das Endprodukt. Von den technischen Schwierigkeiten, das ganze Equipment im Filmtempo durch die engen Türen der Eremitage zu bringen, bis zur Gefahr, dass ein einziger Hänger die ganze Dreharbeit auf Null zurückwirft, erzählt dieses "Making of" von einem - in nur zwei Versuchen abgedrehten - wahr gewordenen Traum.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003