WOLFGANG PÖLTL - der bisher einzige Bewerber zur Bundespräsidentenwahl 2004

Ignoranz einiger Printmedien wirkungslos - Wolfgang Pöltl im Wahlkampf

Wien (OTS) - Auch wenn einige Printmedien versuchen die Realität
zu vertuschen und immer wieder zwei, bisher nicht einmal nominierte, Personen als bereits bestimmte BP-Wahlkandidaten zu suggerieren - die Tatsache ist, dass Wolfgang Pöltl der bisher einzige offizielle Bewerber für diese Wahl ist. Das Demokratieverständnis einiger Medien lasst naturgemäß in dieser Sache zu wünschen übrig. Man will dem Volk eben, wie bisher immer, den Bundespräsidenten medial aufzwingen, den die politisch sehr abhängigen Medien dann gefälligst so lange in positivstem Lichte zu zeigen haben, bis auch der letzte aus dem Volk glaubt, der Ausgang der Wahl sei bereits bestimmt. Dr. Schüssel hat ja schon erklärt, dass es sicherlich die Aussenministerin sei, welche die Wahl gewinnen wird. Dass hier das Volk direkt wählt, und Dr. Schüssel nicht nach seiner Meinung gefragt wird, das Volk sich vielleicht von den hohen Herren der Politik nicht mehr an der Nase herumführen lässt, daran denken die Gottähnlichen sichtlich nicht. Hutschpferdlächeln reicht jedenfalls für dieses Amt nicht. Und einen Bundespräsidenten im Pensionsalter braucht das Volk auch nicht. Und das einer aus dem Volk aufsteht und dieses Amt anstrebt, werden auch die parteifreundlichsten, suggestiv agierenden Tageszeitungen in diesem Lande akzeptieren müssen. Wolfgang Pöltl wird um dieses Amt und für Österreich kämpfen.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Pöltl
Tel.: 0043/664/1401616
office@bundespräsidentenwahl.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003