Ambulanzflug nach Vulkanausbruch

Vorarlberger nach Stromboli-Explosion zurückgeflogen Tyrol Air Ambulance im Einsatz

Wien (OTS) - Der 31-jährige Vorarlberger, Mitglied einer österreichischen Touristengruppe auf der Insel Stroboli, der beim Ausbruch des gleichnamigen Vulkans und der nachfolgenden Flutwelle am Rücken und am Bein schwer verletzt wurde, musste mit dem Rettungshubschrauber nach Sizilien gebrach werden. Am 2. Jänner holte ein Ambulanzflugzeug der Tyrol Air Ambulance den Vorarlberger in Catania ab, um ihn in die Heimat zu bringen. Der Zustand des Patienten ist gemäß Auskunft des medizinischen Teams der Tyrol Air Ambulance den Umständen entsprechend zufriedenstellend. Der Patient wird ins Krankenhaus Feldkirch eingeliefert.

Rückfragen & Kontakt:

Tyrol Air Ambulance, Tel 0512 22422

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002