UNGARN -noch 485 Tage bis zur EU !

Geheimtip der Woche - Der Fasching in Ungarn

Wien (OTS) - Nach der besinnlichen Weihnachtszeit und dem Jahreswechsel beginnt auch in Ungarn überall das ausgelassene Faschingstreiben, das die dunklen Wintermonate mit lauten, bunten Festen füllt und das Warten auf den Frühling verschönt.

Fast überall in den Städten und auf dem Lande gibt es solche Bräuche, die eng mit der Tradition des Volksbrauchtums verbunden sind. In der tief verschneiten Landschaft erwachen in der länger werdenden Dämmerung geheimnisvolle Gestalten zum Leben oder die Vergangenheit holt die Gegenwart ein.

Zwei der schönsten Veranstaltungen im Ungarischen Fasching möchten wir ihnen hier exemplarisch vorstellen.

Der Barockball in Györ am 22. Februar 2003 ist einer der Höhepunkte der Ballsaison in der schönsten Barockstadt Ungarns. Er wird in historischen Kostümen gefeiert und läßt die üppige Pracht der lebensfrohen Epoche aufleben. Ein Zeremonienmeister sorgt für die richtige Begrüßung der Gäste, den Platz an der Tafel, die sich unter Köstlichkeiten an Speisen und Getränken jener Zeit biegt, und er hilft auch bei den richtigen Tanzschritten der damaligen Gesellschaftstänze, so daß der Abend für jedermann zum Vergnügen wird.

Auch der Kinderball am 2. März hat ein historisches Vorbild und ist nicht minder prächtig. Richteten doch die Adeligen seinerzeit auch für ihre Kleinen eigene Bälle in feinen Kleidern aus. Die Mädchen in bodenlangen Spitzengewändern und die Knaben in feinen Hosen und seidenen Kniestrümpfen stehen den Erwachsenen an Eleganz in nichts nach. Ein unvergeßlicher Spaß für die Sprößlinge, damals wie heute.

Informationen: Familieninstitut Zichy-Palast. H-9022 Györ, Liszt Ferenc u. 20. Tel. 0036/96/311316, Fax 0036/96/320289, e-mail:
info@zichypalota.hu, barokk@zichypalota.hu

Der BUSCHO-Umzug in Mohács vom 27. Februar bis 04. März 2003 ist das größte Faschingsfest Ungarns und hat ähnliche Ursprünge wie unsere alpinen Perchtenläufe. Die Mohácser "Buschos" sehen furchterregend aus mit ihren zotteligen Tierfellen und nach uralten Mustern geschnitzten riesigen Holzmasken. Lärmend kündigen sie mit ihren Ratschen das Spektakel an, das die ganze Stadt in ein fröhliches Getümmel stürzt. Uraltes Brauchtum, Marktstände, lokale kulinarische Schmankerln und Folklore beherrschen die Tage des lautstarken Winterausklanges. Höhepunkt des mehrtägigen Festes ist die Beerdigungszeremonie für den Winter am Faschingsdienstag und die anschließende Begrüßung des Frühlings, gleichzeitig das Ende der "Buschos" für dieses Jahr.

Informationen: Tourinform. H-7700 Mohács, Széchényi tér 1. Tel. 0036/69/505515, Fax 0036/69/505504, e-mail: mohacs@tourinform.hu

TOURINFORM-Hauptbüro (0-24h)
H-1548 Budapest, Vörösmarty tér 1
Tel. 0036/1/4388080, Fax 0036/1/3189059,
e-mail: hungary@tourinform.hu,
Internet: http://www.tourinform.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Tel. 01/585 20 12-13, Fax 01/585 20 12-15.
E-mail: ungarn@ungarn-tourismus.at
Internet: http://www.hungarytourism.hu, http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001