Mehrere Feuerwehreinsätze in der vergangenen Nacht

Wien (OTS) - Mehrere Einsätze meldete die Wiener Feuerwehr in den Nachmittagsstunden des 31. Dezember sowie in der Nacht auf 1. Jänner 2003. Sämtliche Brände konnten rasch gelöscht werden, verletzt wurde niemand.

Bereits am Nachmittag war es im 2. Bezirk war bei einem Bauprojekt der Messe Besitz GmbH zu einem Brand gekommen: Im 2. Obergeschoss des im Bau befindlichen Parkhauses waren folierte Paletten Teerpappe in Brand geraten. Das Parkdeck war auf der gesamten Fläche stark verraucht. Der Sachschaden ist - aufgrund der aufgetretenen Betonabplatzungen und Statikprobleme erheblich. Es besteht Verdacht auf Brandlegung.

Ebenfalls bereits am Nachmittag waren vermutlich durch einen Feuerwerkskörper in einem Rohbau in der Favoritenstrasse im 10. Bezirk ein in der Fertigstellung befindlicher Balkon sowie die Fassade des Dachgeschosses auf einer Länge von ca. 15 m in Brand geraten. Dabei waren auch zahlreiche Fenster betroffen. Die Schadenshöhe ist - so die Polizei - derzeit nicht bekannt.

In den Nachstunden war es durch einen eingeschalteten Saunaofen in der Sauna in einem Dachgeschossausbau im 16. Bezirk zu einem Brand gekommen. Die Sauna war seit ca. 3 Jahren als Abstellraum genutzt worden.

Kurz nach Mitternacht war aus ungeklärter Ursache eine Wohnung in Wien 22., Rennbahnweg in Brand geraten. Durch das Löschwasser entstand starker Wasserschaden in anderen Wohnungen. Eine Einsturzgefahr der Decke war nicht feststellbar. (Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Diensthabender Redakteur:
Tel.: (++43-1) 4000/81081

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003