LH Haider: Weisenrat soll erfolgreiche Politik für Kärnten mitgestalten

Namhafte Kärntner Persönlichkeiten sollen Gremium angehören -Zukunftsentwicklung Kärntens auf breite Basis stellen

Klagenfurt (LPD) - Landeshauptmann Jörg Haider hat heute die Installierung eines Kärntner Weisenrates angekündigt. Dafür sollen namhafte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft, religiösen und karitativen Institutionen gewonnen werden. Ziel der Einrichtung soll sein, die erfolgreiche Politik für Kärnten auf eine breitere Basis zu stellen, so Haider.

Der Kärntner Weisenrat soll in die Regierungsarbeit mit einbezogen werden und bei der Erarbeitung von Zukunftskonzepten für Kärnten mitwirken. Damit soll Kärnten im immer stärker werdenden Wettbewerb im Rahmen der fortschreitenden Globalisierung auf allen wirtschafts-und gesellschaftspolitischen Ebenen noch besser positioniert werden, sagte der Landeshauptmann. Auch gehe es darum, den erfolgreich eingeschlagenen Reformweg weiter zu prolongieren.

Der Landeshauptmann nannte in diesem Zusammenhang den wirtschaftlichen Aufschwung in Kärnten mit den höchsten Beschäftigtenzahlen seit 1945 durch spezifische Konjunkturpakete, gezielte Betriebsansiedlungen und Bauprojekte im Infrastrukturbereich , die Bildungsoffensive am Schulsektor mit neu geschaffenen IT-Klassen, die Lehrlingsausbildungs- und Beschäftigungsprogramme, weiters die ausgezeichnete Familien- und Sozialpolitik mit Kindergeld, erhöhter Familienförderung sowie die Offensiven im Gesundheitswesen und im Alten- und Pflegeheimbereich.

Diese erfolgreiche Politik gelte es nun dauerhaft abzusichern und weiter zu entwickeln, so Haider. Größtes Augenmerk sei darauf zu richten, dass soziale Komponenten nicht dem wirtschaftlichen Wettbewerbs- und Verdrängungsprozess zum Opfer fallen. Die Installierung des Weisenrates soll Garant für eine dynamische Wirtschaftsentwicklung in Kombination mit sozialem Engagement und Wärme für ein modernes Kärnten der Zukunft sein, betonte der Landeshauptmann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002