Wahlaltersenkung ein "muss"

Undemokratisches "Demokratiepaket"

Wien (OTS) - Laut Duden bedeutet Demokratie Volksherrschaft. Demokratie ist also eine Staatsform in der die vom Volk gewählten Vertreter die Herrschaft ausüben.****

Jugendliche sind aus der demokratischen Mitbestimmung ausgeschlossen, sie sind machtlos und dürfen nicht die Menschen wählen, die über sie bestimmen, da sie kein Wahlrecht besitzen.

Auch wenn Artikel 1 der Bundesverfassung ("das Recht geht vom Volk aus") ernst genommen wird, dann muss begründet werden, warum (große) Teile der Bevölkerung vom Wahlrecht ausgeschlossen bleiben sollen, so die Wiener Kinder- und Jugendanwältin Monika Pinterits.

Die sogenannten Erwachsenen und insbesondere Teile der vom Volk (nicht von Jugendlichen) gewählten VertreterInnen meinen, dass Jugendliche gar nicht auf das Wahlrecht drängen.

Das mag für einen Teil der Jugendlichen zutreffen - entsprechend den Prozentsätzen der Wahlbeteiligung bzw. Nichtbeteiligung bei Wahlen - trifft das genauso auf Erwachse zu.

Es existieren zahlreiche Argumente warum Jugendliche wählen bzw. nicht wählen sollen.

Aber eines ist sicher Jugendliche gehören genauso zum Volk wie Erwachsene auch und Demokratie bedeutet doch Volksherrschaft, so die Wiener Kinder- und Jugendanwältin.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Kinder- und Jugendanwaltschaft
DSA Monika Pinterits
Sobieskigasse 31, 1090 Wien
Tel. 1/1708

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJA/OTS