Kuntzl: Haider macht mit Eindeutschung von Wegweisern in Kärnten Österreich "lächerlich"

Wien (SK) Als "nächste absurde Wendung im Ortstafelstreit" sieht SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl die Absicht des Kärntner Landeshauptmanns Haider, Hinweisschilder auf Straßen, die nach Slowenien weisen, eindeutschen zu wollen. "Haider macht damit Österreich zusehends im Ausland lächerlich. Zudem verstößt er gegen eine Vereinbarung der europäischen Verkehrsminister, und er überzieht damit eindeutig seine Kompetenzen", so Kuntzl am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Kuntzl wies darauf hin, dass für die Hinweistafeln auf hochrangigen Straßen nach wie vor die Asfinag und damit Verkehrsministerin Forstinger zuständig sei. Das selbe treffe derzeit noch auf Bundesstraßen zu. Haider könne daher eine Eindeutschung dieser Hinweistafeln gar nicht veranlassen. "Ich erwarte mir nun von Verkehrsministerin Forstinger, dass sie Haider hier eindeutig und klar in seine Schranken weist", so Kuntzl.

Dieser neuerliche Winkelzug Haiders, der sich im Ortstafelstreit in eine ausweglose Situation gebracht habe und keinerlei Beweise für seine Vorwürfe gegen den Präsidenten des VfGH, Adamovich, vorlegen könne, zeige, "dass seine andauernde Gesprächsverweigerung immer absurdere Formen annimmt. Nachdem er im Ortstafelstreit schon sehr stark unter Druck geraten sei, könne man diesen neuen Vorstoß nur als einen "Akt von kindischem Trotz" ansehen, so Kuntzl.

"Europa wächst immer zusammen, und Haider will aus Kärnten eine Art gallisches Dorf machen, dass sich gegen alles was nicht kärntnerisch ist, abzuschotten versucht", kritisierte die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin. Kuntzl unterstützt in diesem Zusammenhang die Forderung des Kärntner SPÖ-Vorsitzendem Peter Ambrozy, in der Frage der zweisprachigen Ortstafeln rasch einen Runden Tisch einzuberufen. (Schluss) ns

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK