Neue Verordnung über den Import von Strom aus Nicht-EU-Staaten seit 17. Dezember

Veröffentlichung im Amtsblatt der Wiener Zeitung am 17. Dezember

Wien (OTS) - Am 17. Dezember 2001 wurde im Amtsblatt der Wiener Zeitung die neue Verordnung laut Paragraf 13 ElWOG (Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz) veröffentlicht.

Ab 17. Dezember 2001 sind demnach Stromlieferungen aus Slowenien, Slowakei, Ungarn und Polen nach Österreich möglich. Da Österreich und alle anderen EU-Staaten beschlossen haben, dass diese Länder, ohne weitere Verhandlungen zum Thema Energie, in die EU aufgenommen werden sollen, gibt es keine Grundlage mehr, den Par. 13 auf diese Länder anzuwenden.

Strom aus Tschechien darf nach wie vor nicht nach Österreich importiert werden, da sich Österreich explizit vorbehalten hat, das Energiekapitel mit Tschechien neuerlich eröffnen zu können.

Transite sind von dieser Verordnung weiterhin nicht betroffen.

Rückfragen & Kontakt:

E-Control
Tel.: (01) 24 7 24-202

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS