FPÖ zur künftigen Wiener Verkehrsentwicklung

Wien, (OTS) Mit dem künftigen Ausbau der Verkehrsinfrastruktur befasste sich Donnerstag der Freiheitliche Planungssprecher LAbg. Dr. Herbert Madejski in einem Pressegespräch. Zufrieden äußerte er sich darüber, dass nun auf Bundesebene ein Generalverkehrsplan im Werden sei und auch auf Wiener Ebene mit dem vom Planungsstadtrat vorgelegten Masterplan eine Diskussionsgrundlage geschaffen worden sei.

Aus Freiheitlicher Sicht nannte Madejski folgende Prioritäten:
Ausbau der S7 (Flughafenschnellbahn) bis Bratislava, eine der wichtigsten Bauvorhaben der nächsten Jahre, so der FPÖ-Politiker. Die Fortführung der S80 nach Raasdorf und die Errichtung einer Park&Ride-Anlage. Ebenso sollte eine Verbindung Süßenbrunn/Kagran/Stadlau mit Einmündung in die S80-Stammstrecke geplant werden. Mit den ÖBB sollten Verhandlungen über die Schaffung eines dritten Gleises auf der Strecke Brunn-Atzgersdorf und über den Ausbau der Bahnstrecke Süßenbrunn-Hohenau geführt werden. Die U1 müsste vor allem in den Süden Wiens verlängert werden, wo derzeit Siedlungen wie die Laaerberg- oder die Wienerberg-Siedlung entstehen, die zu wenig mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen seien.

Die wichtigste Ausbaumaßnahme für Wien beim Individualverkehr sei die Schaffung eines Umfahrungsringes um die Stadt. Die sechste Donauquerung und der Ausbau der Raffineriestraße können nach Meinung der FPÖ nur im Paket mit dem Ausbau der B305 erfolgen. Schließlich sollte auch der Anschluss der A23 im Bereich der Hansson-Kurve an die B301 im Generalverkehrsplan vorgezogen werden.

Die Zeit des Baustopps beim Lainzer Tunnel sollte genutzt werden, um die derzeit geplanten Schutzräume auszubauen. Dies wäre nicht nur eine sinnvolle Maßnahme im Falle eines Eisenbahnunglücks, sondern würde auch für den Zivilschutz einen Zusatznutzen bedeuten. In Wien sei ohnedies zu wenig Schutzraum für den Katastrophenfall vorhanden. (Schluss) js/rr

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
e-mail: slo@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK