Österreich-Fenster "ALPHA Österreich" auf "BR-alpha" ab 4. Jänner 2002 fünfmal in der Woche

Wien (OTS) - ALPHA Österreich von Montag bis Freitag, 21.00 bis 21.45 Uhr=

ALPHA Österreich, das ORF-Programmfenster in BR-alpha,
dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks erweitert ab 4. Jänner 2002 sein Programm: Nicht mehr nur einmal in der Woche wie bisher, sondern von Montag bis Freitag, jeweils von 21.00 bis 21.45 Uhr, werden österreichische Produktionen über Satellit nach Europa ausgestrahlt.

Insgesamt wird der ORF 2002 etwa 250 Stunden Programm im Österreich-Fenster von BR-alpha senden. So steht ab Jänner 2002 der Montag in ALPHA Österreich ganz im Zeichen von Wissenschaft und Bildung, der Dienstag widmet sich Kultur/Geschichte, am Mittwoch stehen Religion/Philosophie, am Donnerstag "Ins Land einischaun" bzw. Volkskultur und Landeskunde und am Freitag "Klingendes Österreich" bzw. Volksmusik auf dem Programm. Der ORF erhält dadurch eine wesentlich erweiterte Möglichkeit, heimische Innovationen und kulturelle Leistungen einem internationalen Fernsehpublikum zugänglich zu machen.

ALPHA Österreich gewährt Einblicke in zivilisatorische Entwicklungsprozesse, neue Ausblicke auf landschaftliche Schönheiten und präsentiert Höhepunkte des kulturellen Lebens in Österreich. Es dokumentiert heimische Spitzenleistungen aus den Bereichen Wissenschaft, Technologie, Kunst und Kultur und berichtet über hochkarätige, internationale Symposien und Festivals aus den Bereichen Zeitgeschichte, Philosophie und Religion. Weiters zeigt das ORF-Fenster ALPHA Österreich Dokumentationen regionaler Besonderheiten und filmische Porträts berühmter Österreicher.

Freitag, 4. Jänner: Klingendes Österreich: Sepp Forcher präsentiert "drei Mal Dolomiten": Salzburger, Lienzer- und Sextner Dolomiten Abtenau, mit seinem prächtigen Ausblick zur Bischofsmütze, ist Ausgangspunkt dieser eindrucksvollen Wanderung. An mächtigen Gebirgsstöcken mit steil abfallenden Felsen vorbei, führt Sepp Forcher nach Annaberg im Lammertal, weiter über Gosau nach Filzmoos. Musikalisch begleitet wird er dabei unter anderem von dem Abtenauer Viergesang, der Höllbergmusi und der Kleinen Blasmusik St. Lorenzen.

Montag, 7. Jänner: Mehr sehen - mehr wissen: Der ORF in BR-alpha Dokumentation über die Kooperation ORF/BR-alpha - Vorschau 2002

Dienstag, 8. Jänner: Symposion: Österreich in Bayern: Gestern, heute, morgen - Heimat ohne Geschichte
Zentrale Themen des Symposiums in Stadt Mühldorf am Inn: Zwischen Regionalisierung und Globalisierung, Heimat als Faktor für Wirtschaftsunternehmen, christliche Werte als Element unserer Heimat im Spannungsverhältnis zu säkularen, multireligiösen, ersatzreligiösen Strömungen. Vertreter der Mühldorfer Heimat- und Kulturvereine widmen sich dem Thema "Heimat: Konstrukt oder Realität".

Mittwoch, 9. Jänner: Werkstätten des Wissens - Forschung und Lehre an österreichischen Top-Universitäten"
Weltweit beachtet, weltweit gefragt - wissenschaftliche Leistungen aus Österreich. Die Reportage des Universitätsfernsehens am Publizistikinstitut in Wien zeigt an Hand mehrere Institute, wie und wo an Österreichs Universitäten Herausragendes geleistet wird. Vorgestellt werden unter anderem die Montanuniversität Leoben mit ihrem Institut für Erdöl- und Erdgasgewinnung und der Ausbildung von Softwareentwicklern zur Simulation von Lagerstätten und das Institut für Architektur an der Universität für angewandte Kunst in Wien mit seiner Konzentration von Stararchitekten wie Hans Hollein, Zaha Hadid oder Wolf Prix. Internationaler Bedeutung erfreut sich die Universitätsklinik und medizinische Fakultät in Innsbruck, die für die weltweit erst zweite erfolgreiche Doppelhandtransplantation verantwortlich zeichnen.

Donnerstag, 10. Jänner: Ins Land einischaun: Walther oder der Untergang des Staufer-Reiches
Minnesänger Walther von der Vogelweide zur Zeit des Hohenstaufen-Kaisers Friedrich des II. An Originalschauplätzen von der Wartburg in Thüringen über Südtirol bis Apulien und Sizilien folgt Norbert Hölzl den Spuren des großen Minnesängers. Dazu wird nach Originalmelodien wie ´Unter den Linden auf der Heide´ gespielt und getanzt.
(Eine Produktion des Landesstudios Tirol)

Freitag, 11. Jänner: Klingendes Österreich: Sepp Forcher präsentiert "Auf alten Pfaden - vom Kaiserwinkel zum Chiemsee"
Schwendt, Walchsee und Kössen sind die Orte, in denen die Sendung ihren Anfang nimmt. Entlang der alten Säumerwege führt die Reise von Tirol nach Bayern. Die Musikkapelle Aschau sorgt für einen musikalischen Höhepunkt im klingenden Geschehen. Urschalling, Schloss Wildenwart, Herrenchiemsee und das Kloster Frauenchiemsee sind weitere Stationen, zu denen Sepp Forcher von Volksmusikgruppen aus Tirol und Bayern begleitet wird.

ALPHA Österreich, das ORF-Fenster in BR-alpha, dem Bildungsspartenkanal des Bayerischen Rundfunks, kann über die Satelliten ASTRA 1B (analog) und ASTRA 1G (digital) europaweit empfangen werden. Eine Themenübersicht der weiteren ALPHA Österreich-Sendungen gibt es in ORF TELETEXT auf Seite 308 und unter der Adresse http://tv.orf.at/alpha im Internet.

Rückfragen & Kontakt:

Sandra Nettelbeck
Tel.: (01) 87 878 - DW 15234
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.atORF-Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK