Die Wiener Rettung im "Silvester-Einsatz"

Wien (OTS) Die Wiener Rettung hatte in der Silvesternacht den gesamten Katastrophenzug mit 8 Fahrzeugen sowie weitere 3 Rettungsfahrzeuge im Einsatz. An Personal waren 8 Notärzte sowie 60 Sanitäter bereitgestellt. Sie hatten auch viel zu tun. Zwischen 19 Uhr und 1 Uhr früh waren am Silvesterpfad in der Innenstadt sowie rund ums Riesenrad im Prater 56 verletzte Personen zu versorgen. Die Diagnosen lauteten auf Schnittverletzungen, Knallkörperverletzungen sowie Alkohol- und Medikamentenvergiftung. 23 Personen wurden in die verschiedenen Krankenhäuser der Stadt Wien eingeliefert. Im gleichen Zeitraum gab es 3 Fensterstürze, die zu schwersten Verletzungen geführt haben. (Schluss) fk

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
e-mail: kuc@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK