Kultur 2002 und der Dialog mit der Wirtschaft / Kultur und Wirtschaft nehmen sich verstärkt an der Hand

Augsburg (ots) - Offizielle Presseinformation zu den Sponsoring Forum Seminaren 2002

Das jährlich stattfindende Sponsoring Forum hat sich mittlerweile als größte deutsche Veranstaltung im Bereich Sponsoring fest in der Marketing- und Werbebranche etabliert. Aufbauend auf den dort erworbenen Erfahrungen finden im Jahr 2002 deshalb die "Sponsoring Forum Seminare" und "Sponsoring Forum Workshops" statt. Den Auftakt macht eine vierteilige Seminarreihe zum Thema Kultursponsoring.

Die Zeiten, als Kultursponsoring mit dem Ausverkauf der Kunst gleichgesetzt wurde, sind vorbei. Längst rufen Politiker angesichts leerer öffentlicher Kassen immer lauter nach einem kulturellen Engagement der Wirtschaft. Längst suchen Kulturschaffende nach alternativen Finanzquellen und bemühen sich dabei vermehrt um Sponsoren aus der Wirtschaft. Längst haben auch Unternehmen die Möglichkeiten von Kultursponsoring, gerade für die Bereiche Corporate Culture, Image und Brand Building erkannt. Doch bis jetzt wird nur ein kleiner Teil des Potentials ausgeschöpft. Der Hauptgrund: Nach wie vor nicht ausgeräumte Kommunikationsprobleme zwischen Wirtschaft und Kultur.

Das jährlich stattfindende :sponsoring forum (zuletzt im Oktober 2001 in Hamburg) präsentiert seit mehreren Jahren erfolgreiche Projekte und Strategien aus Sponsoring, Fundraising, Sport-, Kultur-, Bildungs- und Sozialmarketing. Der Kongress hat eine kontinuierlich starke Nachfrage nach den genannten Themenkomplexen. Der Markt hat sich hier entscheidend bewegt und so haben wie Veranstalter des :sponsoring forum reagiert und bieten ab Februar 2002 nun themenspezifische Seminare und Workshops an. Widmen sich die :sponsoring forum seminare nun speziellen Themen, wie zunächst dem Kultursponsoring, werden sich die :sponsoring forum workshops das gesamte Jahr 2002 intensiv mit der Vertiefung aller tangierenden zum Basis-Verständnis von Sponsoring und Fundraising beschäftigen. Nachfrage nach diesen Seminaren und Workshops gibt es von Anbietern, Vermarkten und den Sponsorensuchenden genug.

Die ersten :sponsoring forum seminare sind fest geplant und thematisieren die Finanzierung der Kultur mit Hilfe von Sponsoring. Ziel der ab März 2002 stattfindenden ganztägigen Seminare mit den Schwerpunkten Kultursponsoring, Kunstsponsoring, Musiksponsoring Klassik und Musiksponsoring Pop ist es daher, das Verständnis zwischen den oftmals noch ungleichen Partnern zu verbessern und ihnen die Möglichkeit für kreativen Austausch und Networking zu geben. Denn nur wenn der Dialog zwischen Kultur und Wirtschaft funktioniert, sind langfristig erfolgreiche Sponsoring-Partnerschaften, von denen beide Seiten gleichermaßen profitieren, überhaupt möglich.

Wie denken Unternehmer? Was erwarten Unternehmen von Kultursponsoring? Wie wirkt sich Kultursponsoring auf die Corporate Culture von Unternehmen aus? Welche Bedeutung hat Kultursponsoring für den Aufbau und die Pflege von Marken? Wie bringt man Kultur und Marken zusammen? Was müssen Kulturverantwortliche über Unternehmens-und Markenführung wissen? Welche Rolle kommt den Agenturen dabei als Mittler zwischen Kultur und Wirtschaft zu? Wie wird Kultursponsoring wirklich zu einem Geschäft auf Gegenseitigkeit, zu einer echten Partnerschaft? Wie können beide Seiten davon profitieren? Welche Chancen bieten sich Kunst und Kultur durch Partnerschaften mit Sponsoren und inwieweit belebt Kultursponsoring das Kulturleben in Deutschland?

Auf diese und weitere Fragen rund um das Thema Kultursponsoring geben Experten aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien in Vorträgen und hochkarätig besetzten Podiumsdiskussionen Antwort. Dabei werden aktuelle Marktforschungsergebnisse präsentiert und relevante Fallbeispiele für erfolgreiche Kultur- und Business-Partnerschaften vorgestellt. Ein Blick geht auch ins Ausland: Kultursponsoring in Österreich, der Schweiz, England und den USA.

Die :sponsoring forum seminar sind auf Kultur-, Kunst- und Sponsoringmanager, Marketing- und Eventstrategen, Werbe- und PR-Agenturen, Kunstberater, Medienmanager, Vorstände und Geschäftsführer von Unternehmen, Direktoren von Museen und Kunstinstitutionen, Kunsthistoriker, Musikmanagern, Wissenschaftler, Marktforscher und natürlich auf alle Kunst- und Kulturschaffenden ausgerichtet. Ihnen wollen die Veranstalter mit dieser Seminarreihe innovative Impulse und neue Denkansätze im Kultursponsoring vermitteln und eine Plattform für den Dialog bieten - die Voraussetzung für fruchtbare Symbiosen zwischen Wirtschaft und Kultur.

Informationen zu den Sponsoring Forum Seminaren und Workshops, sowie den im Oktober 2002 stattfindenden 5. Deutschen Sponsoring Kongress 2002 gibt es im Internet unter www.sponsoringforum.de oder beim Veranstalter :paradise media in Augsburg: Tel. 0821 - 333 36, Fax 0821 - 333 09, Email: info@sponsoringforum.de

ots Originaltext: Paradise Media

Rückfragen & Kontakt:

Paradise Media
info@sponsoringforum.de
Tel.: 0821 - 333 36
Fax: 0821 - 333 09

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS