• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Wiener Kundendienstcenter der GIS ist umgezogen: Rundum-Service jetzt an zentralem Standort

Informieren und Anmelden ist jetzt noch einfacher

Wien (OTS) - An zentraler Stelle nahe dem Karlsplatz, in der Faulmanngasse 4, ist das neue Wiener Kundendienstcenter der GIS, des Gebühren Info Service für Hörer und Seher, zu finden. Mit dem Umzug von der Holzhausergasse in Leopoldstadt in das zentrale Geschäftslokal in U-Bahn-Nähe hat die GIS einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einem effizient arbeitenden, service- und kundenorientierten Unternehmen vollzogen.

In den neuen Räumlichkeiten, die ebenerdig gelegen und dadurch auch für ältere oder behinderte Menschen gut zugänglich sind, können Kunden alle Angelegenheiten rund um die GIS erledigen lassen - von der An- oder Abmeldung von Radio- und TV-Geräten über die Änderung persönlicher Daten und die Bearbeitung von Anträgen auf Gebührenbefreiung bis zur Beantwortung aller Fragen zum Thema Rundfunkgebühren.

GIS-Geschäftsführer Jürgen Menedetter: "Das neue Kundendienstcenter gibt uns die Möglichkeit, ein noch besseres Service zu bieten. Deshalb haben wir auch die Öffnungszeiten ausgeweitet und sind jetzt montags bis freitags von 8.00 bis 17.00 Uhr persönlich für unsere Kunden da." Telefonisch ist das an den Kundendienst in der Faulmanngasse angeschlossene Call-Center werktags von 8.00 bis 21.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 17.00 Uhr erreichbar (Service-Hotline 0810 00 10 80, österreichweit zum Ortstarif).

Um eine An-, Ab- oder Änderungsmeldung bekannt zu geben, müssen sich GIS-Kunden aber gar nicht persönlich in die Faulmanngasse bemühen. Die entsprechenden Formulare gibt es auch in rund 3.000 speziell gekennzeichneten Trafiken, in allen Postämtern und seit neuestem auch in rund 600 Filialen der Volksbank. Dort kommen erstmals die neu gestalteten Formularhefte zum Einsatz, in denen die notwendigen Einzelformulare zur An-, Ab- und Änderungsmeldung von Rundfunkempfangseinrichtungen sowie alle relevanten Informationen enthalten sind.

Für die praktischen Formularhefte, Informationsbroschüren, Einzugsermächtigungskarten und Befreiungsanträge hat die GIS robuste Hartplastik-Aufsteller entwickelt, die auf den ersten Blick am unverwechselbaren GIS-Design - bekannt aus TV und Radio, "Hallo, ich bin es, Dein Fernseher" - erkennbar sind.

Die GIS-Aufsteller werden im Zuge der breit angelegten Informationskampagne ab Oktober 2001 in allen oben angeführten Vertriebstellen gut sichtbar und für den Kunden leicht erreichbar aufgestellt. Wer sich informieren oder anmelden möchte, muss jedoch nicht unbedingt eine der über 6.000 GIS-Vertriebsstellen in Österreich besuchen. Wer es sich noch einfacher machen möchte, kann sich auch per Internet umfassend informieren und sämtliche Meldungen bei der GIS vornehmen. Unter der Adresse »www.orf-gis.at« sind alle diesbezüglichen Informationen erhältlich.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK