Federal-Mogul vereinbart einen berichtigten und erhöhten Bankkreditrahmen

Southfield, Michigan, USA (ots-PRNewswire) Die Federal-Mogul Corporation (NYSE: FMO) gab den erfolgreichen Abschluss ihres Fourth Amended and Restated Credit Agreement (vierten verbesserten und berichtigten Kreditrahmens) bekannt. Dadurch erhält das Unternehmen zusätzlich zu den bereits vorhandenen vorrangigen Kreditlinien in Höhe von $1,7 Milliarden weitere Finanzierungsmittel in Höhe von $350 Millionen. Federal-Mogul hat außerdem den Kreditrahmen in Europa durch das Vereinbaren von Kreditlinien vereinheitlicht, die eine Finanzierung von rund $200 Millionen als Ziel haben.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20000525/DETH025LOGO)

"Wir sind sehr erfreut, unsere Kreditlinien in einem sehr schwierigen Markt um $550 Millionen erhöhen zu können," sagte Robert S. (Steve) Miller, Chairman und Chief Executive Officer. "Durch den neuen Kreditrahmen haben wir unsere finanzielle Flexibilität beträchtlich erhöht und die vertraglich vereinbarten Einschränkungen für unsere vorhandenen Kreditlinien gelockert. Die größere Flexibilität bei den Einschränkungen im Kreditrahmen sollte zu großer Zuversicht bei unseren Kunden, Gläubigern und Mitarbeitern führen, da sie Federal-Mogul in die Lage versetzt, weiterhin eine herausragende Rolle in der Bereitstellung von Lösungen für die Kunden zu spielen."

Der verbesserte und berichtigte Kreditrahmen sieht eine ergänzende revolvierende Kreditlinie in Höhe von $200 Millionen und ein befristetes Darlehen in Höhe von $150 Millionen vor. Die Hauptkreditgeber unter Führung von JP Morgan Chase als Organisator stimmten zu, die vertraglich vereinbarten Kreditlinien zu lockern, die im vierten Quartal 2000 in Kraft treten. Das Unternehmen behielt die Möglichkeit, $500 Millionen der ersten $700 Millionen zu reinvestieren, die als Nettoeinnahmen aus dem Verkauf von Vermögenswerten stammen. Federal-Mogul stimmte zu, den Kreditgebern, die die neuen Finanzierungsmittel zur Verfügung stellen, erstrangige Sicherheiten an den Immobilien, den Werken und der Ausrüstung, den Produktbeständen, dem Urheberrecht und den allgemeinen immateriellen Aktiva und den unbelasteten Forderungen von Federal-Mogul einzuräumen. Für die bereits vorhandenen Kreditgeber wurden zweitrangige Sicherheiten an diesen Vermögenswerten bestellt.

Die Preiskalkulation für den bereits vorhandenen Kredit in Höhe von $1,7 Milliarden wurde um 50 Basispunkte erhöht. Die Preisfestsetzung für die ergänzende revolvierende Kreditlinie richtet sich nach der LIBOR (London interbank offered/overnight rate Angebotszinssatz Londoner Banken) plus 300 Basispunkte, und die Preisfestsetzung für das neue befristete Darlehen richtet sich nach der LIBOR plus 375 Basispunkte. Der verbesserte und berichtigte Kreditrahmen läuft im Februar 2004 aus.

"Wir waren erfolgreich in der Lage, uns mittelfristig finanzielle Flexibilität zu verschaffen," sagte Miller. "Wir haben damit entsprechend Zeit gewonnen und können uns jetzt darauf konzentrieren, unsere sechs globalen Initiativen zur Verbesserung des operativen Geschäfts umzusetzen, und gleichzeitig im Zusammenhang mit unserem weiterhin bestehenden Asbestproblem auf eine erfolgreichere Beilegung der Rechtsstreitigkeiten oder eine Lösung durch den Gesetzgeber hinzuarbeiten."

Federal-Mogul hat den Hauptsitz in Southfield, Michigan, USA, und ist ein Automobilteilehersteller, der seinen globalen Kunden innovative Lösungen und Systeme auf den Märkten für Automobile, leichte Lastkraftwagen, Hochleistungslastkraftwagen, Landwirtschaft und Industrie bietet. Das Unternehmen wurde 1899 gegründet. Weitere Informationen über Federal-Mogul erhalten Sie auf der Firmenwebseite http://www.federal-mogul.com. Die Presseveröffentlichungen von Federal-Mogul sind per Fax erhältlich: (USA) 800-758-5804, Durchwahl 306225.

Die Informationen in dieser Pressemeldung enthalten zukunftsbezogene Aussagen, die nicht historische Fakten betreffen und Risiken und Unwägbarkeiten beinhalten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Ereignisse und Leistungen können sich erheblich von denen in diesen Aussagen unterscheiden, wie zum Beispiel unter anderen die Kosten und das Timing der Implementierung von Restrukturierungsmaßnahmen, die Bedingungen in der Automobilteilebranche, bestimmte globale und regionale wirtschaftliche Rahmenbedingungen und weitere Faktoren, die von Zeit zu Zeit in den Unterlagen der Firma für die Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) aufgeführt sind. Federal-Mogul übernimmt keine Haftung für die Aktualisierung zukunftsbezogener Aussagen, so dass sie Ereignisse oder Umstände nach dem Zeitpunkt der Herausgabe dieser Pressemeldung wiedergeben.

ots Originaltext: Federal-Mogul Corporation
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Medien: Kimberly A. Welch, Tel.: (USA) 248-354-1916, oder Analysten:
Steve Feeny, Tel.: (USA) 248-354-8847, beide von der Federal-Mogul Corporation/

Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/306225.html oder Fax: 800-758-5804,
Durchwahl 306225/
Foto: NewsCom:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20000525/DETH025LOGO
PRN Photo Desk, Tel.: 888-776-6555 oder 201-369-3467/
Website: http://www.federal-mogul.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE