ÖAMTC: Tankwagen-Unfall auf "West" in NÖ

A 1 längere Zeit gesperrt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Zwei Schwerverletzte und enormer Sachschaden, das ist die Bilanz eines Tankwagen-Unfalls auf der West Autobahn (A 1) in Niederösterreich.

Wie der ÖAMTC meldet, ereignete sich der Unfall Mittwoch Nachmittag auf Höhe der Autobahn-Ausfahrt Haag. Ein Richtung Wien fahrender LKW-Tankwagenzug mit deutschem Kennzeichen fuhr aus noch ungeklärter Ursache auf ein vor ihm fahrendes Streufahrzeug der Straßemeisterei auf. Der Lenker des Sattelzuges wurde in der Fahrerkabine schwerverletzt eingeklemmt und mußte von der Feuerwehr mit Bergescheren geborgen werden. Die beiden Insassen des LKW der Straßenmeisterei erlitten leichte Verletzungen. Wie die ÖAMTC-Informationszentrale berichtet, herrschte über die Ladung des Tankwagenzuges zunächst noch Unklarheit.

Für die Dauer der Berge- und Aufräumungsarbeiten wurde die West Autobahn im Bereich der Unfallstelle für die Dauer mehrerer Stunden gesperrt. Umfangreiche Stauungen waren die Folge. Die Mitarbeiter der ÖAMTC-Informationszentrale empfahlen allen Lenkern, großräumig über die Wiener Straße (B 1) auszuweichen.

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei, Rue

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC